15

15

Gymnasium G8GTS Maxdorf Schulleitung 3. Elternbrief 14/15 Maxdorf, den 19.06.2015 Sehr geehrte Eltern! Etwas früher als sonst erhalten Sie den letzten...

267KB Sizes 0 Downloads 4 Views

Recommend Documents

15 Distributive Practice 9
Sep 15, 2015 - Apply Properties of Operations as strategies to add,subtract, factor, and expand linear expressions with

NE 15 NE 15
00.14 01.25 02.36 03.47. - Friedhof. 00.15 01.26 02.37 03.48. - Stadtweg. 00.16 01.27 02.38 03.49. - Eulenberg. 00.17 01

15 PS
Überprüfen Sievor jeder Benutzung Sauger, Kabelund. Stecker. Benutzen Sieden Sauger nicht, sofern ..... BS 1363/A appr

15
Mail: 1. This original rebate form. 2. Original UPC bar code from the package. 3. Original packing slip from your. Walma

15
Dec 4, 2001 - APPROVED reappointment of George H. Cowles, Edward C. -Letter of Pa jar0 Val ley F ubl i c Cemetery Distri

april 15 mai 15 - Kulturcinema
richten. stattdessen gerät es mitten in die nelkenrevolution. eine schweizer komödie, die nicht peinlich, sondern geis

IC 15-15-12 Chapter 12. Indiana Corn Market Development IC 15-15
marketed or sold as corn by a producer in Indiana. As added ... As used in this chapter, "council" refers to the Indiana

15:15 DONCASTER, 1m 6f 132y
8560. XCLUSIVE 95. b g Pivotal - Dance A Daydream. 3 9 - 5. Philip Prince (5). R Harris. 58. 5 (7). 634236 SIXTIES QUEEN

fussballcup 15. hervis - 15. HERVIS-CUP 2017
24.06.2017 - FC Pradl. Sportverein. Innsbruck. SK Wilten. Sportverein. Innsbruck. Sportverein. Innsbruck. Sportverein. I

OµS' 15 & ONS' 15 at Capri
Sep 17, 2015 - ... arrays: fabrication, properties, and biosensing applications, Vardan Galstyan, Monica Terracciano, ..

Gymnasium G8GTS Maxdorf Schulleitung 3. Elternbrief 14/15 Maxdorf, den 19.06.2015 Sehr geehrte Eltern! Etwas früher als sonst erhalten Sie den letzten Elternbrief für das Schuljahr 2014/15!

1.Termine Der frühere Termin ist vor allem der Tatsache geschuldet, Sie noch einmal rechtzeitig an unsere beiden Sommerkonzerte am 24.06. und 25.06. zu erinnern. Die Termine stehen zwar schon lange als „Highlights“ auf unserer Homepage, aber wir hoffen durch nochmalige Veröffentlichung auf diesem Wege nach Möglichkeit ein noch größeres Publikum zu gewinnen! Am Mittwoch, dem 24. Juni treten Schüler/innen der Orientierungsstufe auf, am Donnerstag, dem 25. Juni musizieren Schüler/innen ab Klasse 7. Beginn ist jeweils um 19.00 Uhr, die Mitwirkenden treffen sich jedoch bereits um 18.00 Uhr in der Schule. Für alle mitwirkenden Gruppen besteht Teilnahmepflicht, aber ich gehe davon aus, die Kinder sind selbst daran interessiert, „im Rampenlicht“ zu stehen und sehen dies nicht als lästige Pflicht. Sollten Kinder in der Zeit zwischen Unterrichtsende und 18.00 nicht nach Haus können, bitte ich Sie, schon am Morgen zusätzliches Essen mitzugeben, da wir nicht für abendliche Verpflegung sorgen können. Am Donnerstag, dem 25.06., bitten wir Sie, auch selbst für ein Mittagessen zu sorgen, da die Konzert-Bestuhlung in der Mensa vom ersten auf den zweiten Konzertabend bestehen bleibt. In begründeten (Ausnahme-) Fällen kann eine Beurlaubung ausgesprochen werden. Ein weiterer wichtiger Termin ist der 10.07. An diesem Freitag haben Ihre Kinder KEINEN UNTERRICHT, da wir an diesem Tag mit vereinten Lehrerkräften den Großteil des Erdgeschosses im B-Bau (=Neubau) räumen, um endlich in den A-Bau umzuziehen. Da sehr viele Einzelteile systematisch zusammengepackt werden müssen, u.a. auch die Bibliothek, ist dieser unterrichtsfreie Tag unabdingbar! Es besteht eine entsprechende Absprache mit dem SEB. Damit ist auch schon Wesentliches zur

2. Bausituation gesagt. Die Schule ist nämlich tatsächlich kurz vor ihrer endgültigen Fertigstellung (Ausnahme bleiben die Außensportanlagen, die zusammen mit der Gemeinde bzw. den Vereinen erweitert werden müssen)! Demgemäß erwartet uns ein weiterer wichtiger Termin, nämlich der Tag der offiziellen Übergabe samt Namensgebung! Unser Gymnasium wird demnach kurz nach Beginn des neuen Schuljahres, nämlich am 02. Oktober 2015 offiziell übergeben und wird auch, falls der Kreistag Ende Juli unserem Namensvorschlag zustimmt, einen Namen erhalten. Wir werden dieses Doppelereignis mit einem zweiteiligen Fest feiern: Von 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr wird der offizielle Festakt, zu dem persönliche Einladung ergeht, unter den für solche Anlässe üblichen Rahmenbedingungen stattfinden, und zwar in der Mensa, die aus Platzgründen nur begrenzt bestuhlt werden kann. Sie werden bei diesem Festakt deshalb durch die gewählten Elternsprecher/innen vertreten sein. An den offiziellen Teil anschließen werden wir gemeinsam mit Ihnen allen ein fröhliches Schulfest, bei dem wir das „ENDLICH GESCHAFFT!“ gebührend feiern wollen! Über den genauen Ablauf dieses Tages, auf den wir ja seit Jahren warten, werden Sie aber noch rechtzeitig informiert werden. Ich habe unter 2. Die

3. Mensa erwähnt. Ihr sei hier ein eigener Abschnitt gegönnt, denn sie ist schon vor den Sommerferien bereits wieder voll einsatzfähig: Die Küche ist endlich wieder trockengelegt, so dass ab dem 29.06. wieder regulär gekocht, angerichtet und gegessen werden kann. Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich im Namen aller (so denke ich) sehr herzlich bei unserem Caterer, der Firma BVS und deren Repräsentanten, Familie Jünger und ihren fleißigen und geduldigen Mitarbeiter(inne)n unter Führung Herrn Wagners, für die zusätzliche Mühsal vor allem der vergangenen Monate bedanken! Wir sind sehr froh, dass nunmehr wieder alles − im wahrsten Sinne des Wortes − zurechtgerückt wird und das Provisorium ein Ende hat. Beim Stichwort "Mensa" sei noch erwähnt, dass sich das Essen im kommenden Schuljahr um 10 Cent auf 2,95 € verteuern wird.

4. Personalsituation Da wir im nächsten Schuljahr noch ein letztes Mal um einen Jahrgang wachsen (Jahrgang 12!) und dann auch im 2.Halbjahr 15/16 das erste Abitur haben werden, benötigen wir noch einmal Lehrerstellen im zweistelligen Bereich. Leider kommen seitens des Ministeriums in Erwartung landesweit rückläufiger Schülerzahlen nicht viele neue Planstellen zur Verteilung, so dass zahlreiche junge und gut ausgebildete Gymnasiallehrer/innen wieder mit befristeten Angestelltenverträgen ins neue Schuljahr gehen werden, leider. Ich konnte für unser Gymnasium bislang 5,5 Planstellen ergattern (=132 Lehrerstunden) und hoffe natürlich auf

weiteren „Nachschlag“, der aber, wenn überhaupt, sehr gering ausfallen wird. Alle übrigen noch benötigten Stunden (ca. 240) werden über die oben erwähnten Verträge „an Bord“ gezogen werden müssen. Eine dieser raren Planstellen erhält Frau Eva Schimanski, die seit einem Jahr bei uns unter Vertrag arbeitet. Darüber freuen wir uns alle sehr und gratulieren herzlich! Ebenso herzlich gratulieren wir Frau Hanna Schäfer, die ebenfalls eine Planstelle erhält, jedoch leider nicht bei uns, sondern in der Gesamtschule Ludwigshafen-Gartenstadt. Wir danken Frau Schäfer für die geleistete Arbeit und lassen sie ausgesprochen ungern ziehen! Die übrigen 4,5 bislang zugewiesenen Planstellen werden von außen besetzt, jedoch ebenfalls von ausgesprochen netten und hochqualifizierten Kolleg(inn)en, die sich bereits im Zuge ihrer Bewerbung allesamt vorgestellt haben. Als unverbesserliche Optimistin hoffe ich aber weiterhin auf zusätzliche Planstellenzuweisung(en). Alle Kolleginnen und Kollegen, die bislang unter Vertrag gearbeitet haben und im neuen Schuljahr keine Planstelle erhalten, werden erfreulicherweise verlängert. Darüber sind wir außerordentlich froh, denn sie alle leisten hervorragende Arbeit! - Ebenfalls gilt mein und unser großer Dank allen Eltern, die sich auch in diesem Jahr wieder für unser Gymnasium in vielfältiger Weise engagiert haben! Bitte behalten Sie dieses Engagement auch künftig bei! Sehr geehrte Eltern, ich gehe davon aus, viele von Ihnen noch vor Ferienbeginn bei der einoder anderen Gelegenheit zu treffen, z. B. bei den Sommerkonzerten, wünsche Ihnen allen aber schon jetzt − auch im Namen des Kollegiums sowie der Mitarbeiter/innen im Ganztagsbereich und in der Verwaltung − erholsame Ferien bei sonnigem Wetter! In diesem Sinne grüße ich Sie herzlich! Ihre

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Bitte ausdrucken, hier abtrennen und Ihrem Kind zu Händen der Klassenleiterin/des Klassenleiters mitgeben!

Ich/Wir habe(n) den 3. Elternbrief 2014/2015 per Ausdruck oder Internet erhalten. Name des Kindes: __________________________________ Klasse:_________ _______________________ _________________________________ Ort und Datum

Unterschrift einer/eines Erziehungsberechtigten