Daniel Brunner Tennislehrer - Solothurn Tennis

Daniel Brunner Tennislehrer - Solothurn Tennis

Foto: Roland Kündig NETZROLLER Schon rund 1000 Kunden: Für Daniel Brunner ist der Tennislehrerberuf Berufung. Daniel Brunner ist seit über einem Vi...

3MB Sizes 0 Downloads 4 Views

Recommend Documents

Daniel Brunner DDS, MD Curriculum Vitae - East Cobb Oral Surgery
Barbara Bates Lecture Series. Dental Implications of Asthma & Bronchitis. June 2001. University of Southern California.

brunner :: | drive
male machen drive zu einem vielseitigen. Programm für nahezu jeden Einsatzbe- reich. Als komfortabler Bürostuhl, als b

modulør - Brunner Küchen AG
WERNER DÜTTMANN: EIN BERLINER ARCHITEKT. DIE OFFENE STADT – PERSÖNLICHE ANSICHTEN EINES ARCHITEKTEN. SENATSBAUDIREKTORIN

Rita Molling geb. Brunner
27.02.2016 - Wir begleiten unsere liebe Rita am Dienstag, dem 1. März, um 13.20 Uhr ... Bruneck, Latzfons, St. Pankraz/

Woche heute - Jogl Brunner
Solo-Album Lebenslust zurück. Und seinem Bruder fühlt er sich wieder so nah wie früher, lässt er im interview mit WO

Mission Impossible - Markus Brunner
Mission Impossible. Thema: Jesus sendet. Lesung: Mt 28,16-20. Jesus Christus macht uns zu "Gesandten" und steht uns jede

Finalturnier - Sonntag 29.09.2013 Stadion FC Solothurn, Solothurn
Finalturnier - Sonntag 29.09.2013. Stadion FC Solothurn, Solothurn. GRUPPE A. GRUPPE B. FC Luzern. FC Aarau. BSC Old Boy

Solothurn Stadt - Solothurn - az Solothurner Zeitung - Solheure
10.05.2012 - von Wolfgang Wagmann — az Solothurner Zeitung • Zuletzt ... Solothurn nach dem Jahrtausendwechsel. ...

Tennis Tasmania - Tennis Australia
Sep 4, 2015 - A strong coach/school relationship with Tony Blom has also been key in ... representative was Katie Gardne

tennis queensland - Tennis Australia
STRATEGIC OBJECTIVES. Promote a variety of sustainable operating models. Target areas for facility growth and consolidat

Foto: Roland Kündig

NETZROLLER

Schon rund 1000 Kunden: Für Daniel Brunner ist der Tennislehrerberuf Berufung.

Daniel Brunner ist seit über einem Vierteljahrhundert Tennislehrer

Fit wie ein Turnschuh trotz Hüftgelenk-OP Der 51-jährige Daniel Brunner gibt seit nunmehr 27 Jahren Tennislektionen. Er gehört damit in der Region zu den langjährigsten und erfahrensten Lehrmeistern im Filzballsport. Das Tennis-ABC erlernte Daniel Brunner beim TC Grenchen. Unter Tennislehrer Eric Berger. Aber erst als 14-Jähriger. Zuvor war Fussball beim FC Solothurn Trumpf. Förderer seines Tennistalents waren sein Vater Willi Brunner und Hans Schmitz, der Vater des ehemaligen ATP-Spielers Renato Schmitz. Die Liebe zum Tennissport war bei Daniel Brunner gross. So gross, dass er den Filzballsport als Beruf ausübte. Zuerst als 20- bis 25-Jähriger (1983–87) als Reiseleiter und Tennislehrer bei Club Intersport innerhalb Europa. Danach folgte ein Zwischenjahr beim Ostschweizer Tennisverband. Daniel Brunner erinnert sich noch gut an diese Zeit, schliesslich hatte er unter anderem Junior Ivo Heuberger unter seinen Fittichen, ein national bestens bekannter und erfolgreicher Tennisspieler. Ab 1988 führte Daniel Brunner 10 Jahre lang die eigene Tennisschule in Grenchen. An der Stätte, wo sportlich alles anfing. Nach einem Zwischenjahr bei Swiss Tennis in Biel (1998) startete Brunner seine eigene Tennisschule im Freizeit- und Sportzentrum Kakadu in Bettlach. Diese führt er bis heute im Winter und Sommer. Genauso lange ist er einen Tag pro Woche auf den Anlagen des TC Langenthal anzutreffen. Früher in Langenthal, seit wenigen Jahren liegt die Spielstätte in Lotzwil. Und

72

smash 10/2014

seit über einem Jahrzehnt gibt Daniel Brunner im Sommer auch noch Tennislektionen am Solothurner Herrenweg beim TC Solothurn. NLB bei Sporting, NLC in Olten

Daniel Brunner war als Aktiver bei den regional besten Interclub-Teams ein gefragter Mann. Viele Jahre gehörte der ehemalige N4-Spieler dem erfolgreichen Nationalliga-B-Team von Sporting Derendingen an. Dem langjährigen Aushängeschild in der Region. Dem Team gehörten in dieser Zeit unter anderem Tomas ­ Krapl, Oliver Erzer, Christian Ernst, Patrick Kury, Thomas Rieger und ­Srinivasan Vasudevan an, der wie Brunner bis heute dem Tennislehrerberuf treu geblieben ist. Noch länger spielte Daniel Brunner danach für die Nationalliga-C-Mannschaft des TC Olten an. Das Team, dem Re­nato Schmitz als Aushängeschild angehörte. Und das legendäre Team, das sich in gleicher personeller Besetzung über viele Jahre auch als Oltner Jassrunde einen Namen machte. Fit trotz Hüftgelenkoperation

Nach über einem Vierteljahrzehnt als Tennislehrer machten sich bei Daniel Brunner Abnützungserscheinungen bemerkbar. Und zwar solche, welche die weitere berufliche Tätigkeit des Jungsenioren-Schwei-

zer-Meisters von 1998 im Filzballsport in Frage stellten. Dank der modernen Medizin war dies aber glücklicherweise nicht nötig. Eine Hüftgelenkoperation an der rechten Seite beendete vor einem Jahr die Schmerzen und brachte die Bewegungsfreiheit wie durch ein Wunder wieder zurück. «Ich hatte vor der OP grössere Bedenken und muss sagen, dass die Einschränkung gering ist und ich zu hundert Prozent zufrieden bin», sagt Brunner dazu. Die TennislehrerKarriere geht glücklicherweise weiter. Rund tausend Schülerinnen und Schüler hatte Daniel Brunner schon unter seinen Fittichen. Darunter zum Beispiel NLA-Eishockey-Goalie Thomas Bäumle. Brunner freut sich auf die nächsten tausend … Roland Kündig

Zur Person Name: Daniel Brunner Geburtsdatum: 28. April 1963 Beruf: dipl. Tennislehrer und

Wettkampftrainer Swiss Tennis Zivilstand: seit 16 Jahren verheiratet mit Katrin Wohnort: Wiedlisbach BE Beste Klassierung: ehemals N4 Grösste Erfolge: 1998 Schweizer Meister Jungsenioren / 2009 Top 5 in der nationalen Senioren-Rangliste / 2009 Teilnahme an der Senioren-WM in Mallorca Stärke als Tennispieler: Allround-Spieler Schwäche: kein ausgeprägter Gewinnschlag Persönlicher Sponsor: Tecni­ fibre (seit 10 Jahren) Lieblingsspieler: Björn Borg, Jimmy Connors und aktuell Roger Federer

NLA-Ligaerhalt für Froburg In der Interclub-Nationalliga A hat Aufsteiger Froburg Trimbach den ­Ligaerhalt überraschend erfolgreich geschafft. Die Trimbacher konnten mit 11 Punkten den Tabellenletzten und nunmehr Absteiger Stade-Lausanne um 3 Punkte distanzieren. Dies trotz der unglücklichen 4:5-Startniederlage im Heimspiel gegen die Lausanner. Das Froburg-Team punktete in der Folge fleissiger als die Waadtländer gegen die Gegner Centre Sportif de Cologny (1:8 gegen den Gruppensieger und nachfolgenden erfolgreichen Titelverteidiger), Grasshopper ZH (3:6), Genève E.V. (1:8) und zum Abschluss Ried Wollerau (2:7). Der Ligaerhalt ist laut Clubangaben «höchst erfreulich». Froburg Trimbach trat als einziges Team in allen Spielen mit zwei eigenen Junioren an und galt deshalb als klarer Aussenseiter. «Die zwei Wochen waren sehr intensiv, die Jungen haben aber viel profitiert», lautet das Fazit von Coach Bartolome Szklarecki. Team-Chef ­Peter Gubler hatte nicht unbedingt mit dem Ligaerhalt gerechnet und freut sich umso mehr darüber: «Aufgrund der Anzahl gewonnener Sätze und einigen nur ganz knapp verlorenen zusätzlichen Punkten ist der Verbleib in der NLA wohl verdient. Man darf dem Team und Coach Bartolome Szklarecki ein Kompliment machen.» Diskussionen um NLA-Reformen Beim NLA-Interclub sind die Diskus­si­ onen über eine Reform der Liga noch nicht abgeschlossen. Einige Clubs fordern eine klare Ligaausrichtung und ein Überdenken vorhandener Strukturen gegenüber dem Verband. Konkret geht es um eine bessere Vermarktung der NLA und Massnahmen für mehr Präsenz in den Medien. Der TC Froburg Trimbach ist laut Stellungnahme «nun plötzlich mittendrin in diesen Diskussionen». Man werde sich als Liganeuling in Position bringen. Am Konzept mit der Förderung eigener Junioren und konsequenten Ausrichtung der NLA-Mannschaft auf die hauseigene Tennisschule in Trimbach werde man weiter festhalten. Redaktion Solothurn Roland Kündig Untergrundstrasse 29, 4600 Olten Telefon 079 422 99 33 [email protected]