Elternbrief - Marie Curie Schule

Elternbrief - Marie Curie Schule

Elternbrief Nr. 1—2015/16 12.12.2015 Schule – Schulelternrat – Förderverein Mensa Aktuelle Termine Liebe Eltern, die Firma Perfekta, der in unser ...

2MB Sizes 0 Downloads 12 Views

Recommend Documents

Marie Curie
Resource & Activity Book. Fun and Engaging • Curriculum Extension. Reinforces Learning • Skill Level Activities. Mar

CURIE MARIE
16.02.2017 - BAD SAULGAU KINO SAULGAU BERLIN KANT KINO | BABYLON BERLIN: MITTE |. KINO IM KULTURHAUS SPANDAU BERNKASTEL-

marie curie - Institut Curie
Marie Curie a consacré sa vie à la science, «parce que j'en avais envie, disait-elle, parce que j'aimais la recherche

Marie-Curie-Gymnasium Kirchzarten 4. Elternbrief im Schuljahr 2014
27.07.2015 - Rolf Merkel und Insa Wodtke. Wir verabschieden ... Dr. Rolf-Ingraban Riemer. Elisa Opitz- ... Hörschelmann

Marie Curie Cancer Care Marie Curie Hospice and Edinburgh
Thank you so much for supporting Marie Curie Hospice Edinburgh with your recent generous donation of £489.84 which you

Marie Curie sponsorship form
Jan 1, 2016 - Thank you for your support. The donor information supplied on this form will only be used for claiming Gif

Marie Curie - Schulen Frauenfeld
Schwester zu finanzieren, begann Marie 1885 zu arbeiten, erst als Gouvernante und später als Hauslehrerin. Gleichzeitig

Marie Curie ELSA
May 11, 2015 - Open positions for the Marie Sklodowska-Curie fellows. 1. Interested institution (legal person):. Univers

Marie Curie –actions
Marie Curie –actions. Funding opportunities. - for postdocs to work in a laboratory, which they have chosen themselves

Marie Curie Actions - BIBAFOODS
FP7 - Grant Agreement - Annex VI, Form C - Marie Curie Actions (Multi beneficiary version). Marie Curie Actions I. Prote

Elternbrief Nr. 1—2015/16 12.12.2015

Schule – Schulelternrat – Förderverein

Mensa

Aktuelle Termine

Liebe Eltern, die Firma Perfekta, der in unser Mensa das Mittagessen ausgibt und den Kiosk betreibt, hat uns deutlich gemacht hat, dass sie im Augenblick Verluste macht und eigentlich so nicht weiter wirtschaften kann. Grund dafür sind niedrige Verkaufszahlen sowie die geringe Zahl an vorbestellten Essen, so dass sie nicht richtig planen kann und viel Essen wegwerfen muss. Bis zum Ende des Schuljahres bestehen jedoch Verträge mit Perfekta, so dass weiterhin das Essen geliefert und der Kioske betrieben wird. Für die nächste Zeit sind mit Perfekta und der Stadt Ronnenberg verschiedene Maßnahmen besprochen worden:  Die Essenzeit in EmInnenhof im neuen Schulgebäude pelde wird beschränkt werden auf 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr,  es wird neben den vorbestellten Essen nur wenige zum freien Verkauf geben  der Kiosk bietet in der Mittagszeit einfache Gerichte an wie Nudelsalat, Pommes Frites und Hotdogs. Nach wie vor besteht die Ich wünsche Ihnen im Namen aller Lehr- Möglichkeit, das Essen kräfte sowie Mitarbeiterinnen und Mitar- über die Homepage vorbeiter der Marie Curie Schule frohe Weih- zubestellen. Wir möchnachten und ein erfolgreiches und erfüll- ten Sie bitten, dieses verstärkt zu nutzen. tes Jahr 2016.

Fr, 11.12.15

Weihnachtsfeier Jg. 5+6

Fr, 18.12.15

Ehemaligentreffen 19.00 Uhr

Mo, 21.12.15

“marie meets music” 19.00 Uhr (Aula)

Di, 22.12.15

“marie meets music” 3.-6. Std. (Aula)

Weihnachtsferien vom 23.12.2015 bis zum 06.01.2016 18.-20.01.16

Projekttage Jg 5-Q2

20.-21.01.16

Berufsinformationstage Q1

20.-27.01.16

Skikurs Q1 Kaprun

Halbjahresferien 28.+29.01.16

Die Zeit vor Weihnachten ist wieder besonders hektisch und anstrengend. Das liegt in diesem Jahr auch daran, dass das Schuljahr extrem kurz ist. Das können wir aber leider nicht ändern. Ich wünsche Ihnen, dass der Stress vor Weihnachten nicht zu groß wird und sie sich trotzdem ruhige Auszeiten gönnen können.

Alle Termine sind einzusehen auf unserer Homepage (www.kgs-ronnenberg.de) unter der Rubrik Über uns/Termine. Dieser Plan wird ständig aktualisiert.

Mit freundlichen Grüßen Frank Hellberg

ACHTUNG: Zukunftstag—Pädagogischer Tag Am 28. April 2016 findet wieder der Zukunftstag statt: Mädchen sollen typische Männerberufe und Jungen typische Frauenberufe kennenlernen. Wie im letzten Schuljahr sollen wieder alle Schülerinnen und Schüler vom Jahrgang 5 bis 10 diesen Tag nutzen. Wir bitten daher alle Eltern und Schüler, möglichst frühzeitig mit der Suche nach einem Arbeitsort zu beginnen, an dem die Schülerinnen und Schüler an diesem Tag die Arbeitswelt erfahren können. Schüler können an diesem Tag auch die Arbeitswelt der Eltern kennenlernen.

Herausgeber: Dr. Frank Hellberg [email protected]

in Zusammenarbeit mit dem Schulelternrat [email protected]

und dem Förderverein [email protected]

Seite 1

Das Kollegium wird an diesem Pädagogischen Tag eine Fortbildung zum Thema Medienkonzept durchführen, sodass kein Unterricht stattfindet. Nur die Abschlussarbeiten in Englisch für die 9. und 10. Hauptschulklassen sowie die 10. Realschulklassen finden statt.

Impressum

Marie Curie Schule Am Sportpark 1 30952 Ronnenberg 0511/438693-0 [email protected] Homepage: www.kgs-ronnenberg.de

Kollegium: Zu– und Abgänge

Teilgebundene Ganztagsschule In diesem Schuljahr starten wir mit der teilgebundenen Ganztagsschule mit einem Nachmittagspflichtprogramm an zwei Tagen. Die Genehmigung erhielten wir erst kurz vor den Sommerferien, so dass wir mit den genauen Planungen erst in diesem Schuljahr beginnen und das Konzept erst zum Teil umsetzen konnten.

Verabschiedungen am Ende des letzten Schuljahres: Versetzung in den Ruhestand: Frau Redshaw Frau Claußen Herr Claußen Herr Gotzmann

Unser teilgebundener Ganztag beruht auf zwei Säulen:

Versetzung an eine andere Schule: Frau Beert Frau Bruder Herr Stender

1. Arbeits– und Übungsstunde sowie der Mensabesuch: Diese beiden Stunden liegen in Empelde in der 6. und7. Stunde, in Ronnenberg in der 5. und 6. Stunde und werden in der Regel von der Klassenlehrkraft durchgeführt. Durch den gemeinsamen Mensabesuch einmal in der Woche wollen wir den Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit geben, ein warmes Essen einzunehmen. Natürlich können die Schülerinnen und Schüler auch ihr mitgebrachtes Pausenbrot essen, im Kiosk Brötchen kaufen oder ganz auf ein Mittagessen verzichten, aber dann sitzen sie zumindest in dieser Mittagszeit als Klassengruppe zusammen und unterhalten sich. Diese Stunden sind schon in den Jahrgängen 5-8 in die Stundenpläne eingearbeitet.

Beendigung der Ausbildung: Frau Hahne Frau Holzapfel Frau Schoeneich Frau Wagner Herr Scharrath Auslandsaufenthalt: Frau Neubauer

Begrüßungen zum Schuljahr:

2. Projekte zur Schwerpunktbildung: Die Schülerinnen und Schüler wählen verpflichtend an einem Nachmittag ein Projekt aus. Diese Wahlpflichtangebote gibt es jetzt auch schon in unserem Arbeitsgemeinschaften, z. B. Musical, LEGORoboter, Veranstaltungstechnik, Sanitäter usw. Sie sollen den Schülerinnen und Schülern ermöglichen, in einem Bereich wichtige Erfahrungen zu sammeln, der für sie einen Schwerpunkt darstellen soll. Mit dieser Säule starten wir im zweiten Halbjahr im Jahrgang 5. In den folgenden Jahren werden die nächsten Jahrgänge aufsteigend folgen. Natürlich wird es weiterhin AGs geben, die von allen Schülerinnen und Schülern freiwillig angewählt werden können.

Neue Lehrkräfte: Frau Brachvogel (De/Bi) Frau Lutz (De, Ge, DAF) Frau Weber (De/Bi) Frau Kick (Ku, Pä) Frau Hinkelbein (Ma/Mu) Herr Kuntze (Bi/Che) Herr Meyer (Ge/WN) Frau Keidel (Förderschullehrkraft) Neue Funktionsstellen: Frau Steffen, Fachbereichsleiterin Arbeit/Wirtschaft/Technik Frau Thormann, Koordinatorin Oberstufe Neue Referendarinnen: Frau Himstedt (Ma, Bi) Frau Rautmann (Spo, Ma)

Im schulinternen Berufsinformationszentrum, genannt SchuBiZ, sind alle berufsorientierenden Angebote zusammengefasst. Neben der individuellen Beratung der Schülerinnen und Schüler aller Schulzweige, werden hier die Konzepte der beruflichen Orientierung kontinuierlich weiterentwickelt, neue Angebote und Maßnahmen organisiert sowie Kooperationen zu außerschulischen Partnern aufgebaut und gepflegt. Im SchuBiZ arbeiten Schulsozialarbeiter, Ausbildungslotsin und Berufseinstiegsbegleiter eng zusammen, um den Schülern den optimalen Start in die Ausbildung zu ermöglichen. Sie werden unterstütze von der Berufsberaterin, den Ausbildungspaten- und Scouts.

Seite 2

Das Zentrum für die berufliche Orientierung

Aus der Elternzeit zurück: Frau Guardiola Frau Nädler Aus dem Sabbatjaht zurück: Frau Ehlers

Zuständigkeiten und Öffnungszeiten der Sekretariate

Neue Kolleginnen & Kollegen stellen sich vor: Liebe Eltern, liebe Schülerinnen ünd Schüler, mein Name ist Jens Meyer ünd ich möchte mich Ihnen genaüer vörzüstellen. Aüfgewachsen bin ich im Oldenbürger Münsterland, genaüer gesagt in Damme, wö ich im Jahr 2008 das Abitür gemacht habe. Züm Stüdiüm der Facher Geschichte ünd Philösöphie/Werte ünd Nörmen zög es mich an die Carl vön Ossietzky – Universitat Oldenbürg. Nach dem erfölgreichen Abschlüss lebte ich für mehrere Mönate in Israel. Dürch die standige Berichterstattüng aüs Nahöst ünd der eigenen Aüseinandersetzüng mit Natiönalsözialismüs ünd Antisemitismüs entstand ein größes Interesse für Israel. Welche Möglichkeit böt sich mir, diesem Interesse nachzügehen? Ich entschlöss mich alsö zü einem Aüfenthalt, üm aüf diese Weise zü eigenen Eindrücken ünd Erfahrüngen zü gelangen, die mir das Land ünd vör allem die Mentalitat der Menschen naher brachten. Mit jenen wündervöllen Erfahrüngen kehrte ich wieder nach Deütschland zürück, üm meinen anschließenden Vörbereitüngsdienst am Gymnasiüm Antönianüm in Vechta zü absölvieren. Direkt nach dem Referendariat trat ich meine erste Stelle an der Marie Cürie Schüle an. Zür Zeit ünterrichte ich neben den Klassen des Sekündarbereichs I aüch die Oberstüfe in den Fachern Geschichte, Werte ünd Nörmen söwie GSW. Hier an ünserer Schüle schatze ich insbesöndere die Aüfgeschlössenheit ünserer Schülerschaft, das sympathische Köllegiüm söwie die öffene ünd freündliche Atmösphare. Unter diesen Bedingüngen könnte ich mich in den ersten Wöchen sehr güt einleben, hierfür möchte ich mich aüsdrücklich bedanken! Für die Zükünft freüe ich mich aüf eine güte Züsammenarbeit mit Ihnen/Eüch! Herzliche Grüße, Jens Meyer

Frau Kockemüller (Schülersekretariat) Mo-Fr 8.00 - 12.30 Uhr, Frau Döring (Oberstufe) Mo-Fr 7.45 -13.00 Uhr Frau Haas (Personalangelegenheiten) Mo– Fr 8.00 -12.30 Uhr Frau Frattner (Fahrkarten) Mo-Fr 9.15 - 13.00 Uhr

Ronnenberg Frau Drexler (Schulangelegenheiten) Mo –Fr 7.30 -12.00 Uhr

MCS in Zahlen Klassen– und Schülerzahlen im Schuljahr 2015/2016 Gesamtzahl: 1416 Sprachlernklassen: 24 (zweizügig) Hauptschulzweig: 170 (zweizügig) Realschulzweig: 481 (dreizügig) Gymnasialzweig bis Jg 9: 402 (drei– bis vierzügig) Oberstufe (10G/ E/ Q1/ Q2): 339 (Sechs– bis siebenzügig)

Seite 3

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen ünd Schüler, seit Aügüst 2015 gehöre ich züm Köllegiüm der Marie Cürie Schüle. Ich ünterrichte im NW-Bereich vör allem die Facher Biölögie ünd Chemie am Standört Empelde. Schön in der Schülzeit haben mich die Natürwissenschaften fasziniert. Züm Stüdiüm zög es mich daher zünachst für ein Stüdiüm der Anthröpölögie nach Göttingen, wö ich mich spater aüch für das Lehramt begeistern könnte. Besönders hat mich dabei in einem Praktiküm das Leben ünd Lernen an der Geörg-ChristöphLichtenberg Schüle beeindrückt. Nach meinem Referendariat am Gymnasiüm Lehrte freüe ich mich nün aüf neüe Heraüsförderüngen ünd Erfahrüngen an der Marie-Cürie Schüle ünd höffe meinen Teil zü einem pösitiven Leben ünd Lernen beitragen zü können. Aüfgewachsen bin ich in Garbsen ünd habe ganz in der Nahe in Davenstedt/Badenstedt eine Pfadfindergrüppe besücht. Aüßerhalb der Schüle gehe ich daher aüch heüte nöch gerne wandern ünd zelten öder entspanne beim Kletterspört in felsigen Höhen. (Fortsetzung rechte Spalte)

Empelde Frau Widera (Geschäftszimmer) Mo + Di 7.30 -14.00 Uhr Mi + Do 7.30 -15.30 Uhr

Aüßerdem möchte ich meine Begeisterüng für den Jüdöspört an Jüngere weitergeben ünd biete daher jeden Möntag eine Jüdö-AG für die Klassenstüfen 5 bis 8 an. Vön Köllegiüm ünd Schülerschaft würde ich herzlich aüfgenömmen ünd freüe mich aüf eine güte Züsammenarbeit mit Ihnen ünd Eüch! Viele Grüße Sebastian Küntze

Neue Kolleginnen & Kollegen stellen sich vor:

Förderverein

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

Sehr geehrte Eltern!

Mein Name ist Maria Lütz ünd ich gehöre seit diesem Schüljahr züm Köllegiüm der Marie-Cürie-Schüle in Rönnenberg. Hier ünterrichte ich die Facher DAZ, Deütsch ünd Pölitik/ Wirtschaft. Gebürtig kömme ich aüs Köln, aüfgewachsen bin ich in der Nahe vön Halle/ Saale in SachsenAnhalt. Die nachste Statiön war dann Göttingen, hier habe ich mein Lehramts-Stüdiüm absölviert. Nach dem Stüdiüm habe ich einige Mönate in Vilniüs, der Haüptstadt Litaüens, verbracht, üm dört an der Uni Deütsch als Fremdsprache zü ünterrichten. Wieder zürück in Deütschland ging es weiter mit dem Referendariat am Stüdienseminar in Stadthagen ünd der IGS Schaümbürg. Seit dieser Zeit wöhne ich aüch in Hannöver. Meine freie Zeit verbringe ich gerne mit Freünden öder Büchern, im Kinö ünd wenn mehr Zeit ist aüch in fremden Landern. Liebe Grüße Maria Lütz

Das Schuljahr ist sehr kurz und die Zeit ist schnell vorrangeschritten, Weihnachten steht vor der Tür und im Sommer verlässt meine Tochter die Schule. So bin ich zu dem Entschluss gekommen, auch mein Amt als Vorsitzender des Fördervereins im April bei der nächsten Mitgliederversammlung, niederzulegen. Auch andere Vorstandsmitglieder möchten uns nach langjähriger Unterstützung verlassen. Ich möchte hier schon die Gelegenheit nutzen und mich bei den scheidenden Vorstandsmitgliedern für Ihr Engagement im Förderverein bedanken. Auch den Verbleibenden möchte ich danken und noch viel Freuden in Ihrem Amt wünschen. Durch die Abgänge im Vorstand sind einige Posten neu zu besetzen und hierfür brauchen wir Sie, denn ohne aktiven Vorstand wird es schwer den Förderverein am Leben zu erhalten. Das wäre sehr schade und auch sehr schmerzlich für die Schule. Wenn Sie der Meinung sein sollten, dass Sie uns unterstützen wollen, aber noch mehr über das bzw. Ihr Aufgabenfeld erfahren möchten, kontaktieren Sie mich.

Schulelternrat (SER)

Hallo, liebe Eltern! Als Schulelternrat haben wir eine wichtige Aufgabe in der Schule. Dazu möchte ich ihnen einige Informationen geben: Der Schulelternrat setzt sich zusammen aus den beiden Elternvertreter jeder Klasse. Diese Elternvertreter wählen einen Vorstand, deren Vorsitzende ich bin. Der Schulelternrat trifft sich viermal im Jahr zu Sitzungen, in denen der Vorstand über seine Arbeit berichtet und wichtige Fragen zur Schulentwicklung diskutiert werden. Außerdem ist in jeder Sitzung der Schulleiter anwesend, der über aktuelle Entwicklungen in der Schule berichtet und Fragen beantwortet. Ebenfalls werden dort Elternvertreter in die verschiedenen Gremien gewählt, zum Beispiel Gesamtkonferenz und Schulvorstand.

Aber auch unsere Mitgliederzahl könnte höher sein, denn umso mehr Mitglieder, umso mehr können wir unterstützen. Deshalb hier noch einmal die Bitte an Nichtmitglieder, geben Sie sich einen Ruck, und werden Sie für nur 2€ im Monat (24€/ Jahr) Mitglied des Fördervereins. Allen Mitgliedern möchte ich danken und Sie bitten uns weiterhin die Treue zu halten.

Sie sehen also—als Elternvertreter kann man Einblicke in verschiedene Bereiche der Schule erhalten und sie ganz anders kennenlernen. Ich würde mich freuen, wenn auch „Der Schulelternratsvor- Sie in der Elternvertretung aktiv würden. Ich wünsche Ihnen ein frohes Fest und einen guten Rutsch in das nächste Jahr. Martina Voges Schulelternratsvorsitzende

Seite 4

stand agiert stellvertretend für alle Eltern. Deshalb bitte ich Sie, uns mitzuteilen, wenn Ihnen etwas auf dem Herzen liegt und wir für Sie bzw. Ihre Kinder tätig werden sollen.“

Zum Schluss bleibt mir nur noch, Ihnen eine besinnliche Adventszeit, ein frohes Fest und einen guten Rutsch zu wünschen. Mit freundlichen Grüßen

Mario Seebach [email protected]