GOLDBERG-GYMNASIUM

GOLDBERG-GYMNASIUM

GOL DB E RG - G Y M N A S I U M FRANKENSTRASSE15 . D-71065SINDELFINGEN. TELEFON+49703119574.0.TELEFAX +497031ß574-14 IIUNOG - ModelUnitedNationsof Gol...

1MB Sizes 0 Downloads 5 Views

Recommend Documents

No documents
GOL DB E RG - G Y M N A S I U M FRANKENSTRASSE15 . D-71065SINDELFINGEN. TELEFON+49703119574.0.TELEFAX +497031ß574-14 IIUNOG - ModelUnitedNationsof Goldberg . [email protected] . www.munog.de Model United Nations of Goldberg

Sindelfingen, 20.September 2013 IUIUNOG - Model UnitedNationsof Goldberg - ErfahrungsberichtErfolgund Verantwortung der Politikvon morgenliegenin den Händender heutigenSchüler und Studenten.Aus diesem Grund sind Lehrer und Schülerdes Goldberg-Gymnasiums Sindelfingender Meinung,dass es wichtig ist, Jugendlicheund junge Erwachsenemit internationalerPolitik vertraut zu machen, besondersin Anbetrachtder fortschreitenden Globalisierung. lnitiiertwährendeines Projektjahres zum ThemaKlimawandel, veranstaltete das GoldbergGymnasium2009 als Abschlussund Höhepunkteine Klimakonferenz MUNOG_CCC (Model United Nations of Goldberg Climate Change Gonference)-, an der ca. 200 Schüler/innen aus 15 Ländernteilnahmen.Die Begeisterung überdieseForm,internationale Politikauf Jugendebenemit zu gestalten,und die positivenRückmeldungen führtendazu, dass sich seitdemjedes Jahr genügendSchülerinnenund Schülerzusammengeschlossen haben, um die nächste Konferenzeigenverantwortlich zu planen und durchzuführen. Untersttitztwerden sie von einem Team aus vier Lehrkräften.Seit 2010 ist die Konferenz ausgeweitet auf die Simulation der UN-Vollversammlungund mehrerer UNUnterorganisationen sowieweitererwichtigerintemationaler Institutionen. Ein DreivierteljahrVorbereitung mit hohem zeitlichen Engagementgeht den fünf Konferenztagenvoraus. Für die unterstützendenLehrer ist es jedes Jahr aufs Neue interessantzu beobachten,wie sich die Jugendlichenin ihrer Persönlichkeitund ihren Fähigkeiten entwickelnund diesauf einerVielzahlvon Feldern: .

Auf der Ebenedes Projektmanagements: o o o o o

.

in PlanungundOrganisation in der Übernahme von Verantwortung in Bezugauf Führungsqualität in ihrerEigeninitiative in ihrerTeamfähigkeit

Auf der Komitee-Ebene: o in der Auseinandersetzung mit globalen Fragestellungen und Herausforderungen o im interkulturellen Dialog o in ihrerEmpathiefür die Nöteder Menschenin vielenTeilender Welt o in ihrerKommunikationsfähigkeit o im politischen Engagement o in ihrenrhetorischen Fähigkeiten

Die einzunehmenden Rollenreichenauf der Konferenzmanagement-Ebene von SecretaryGeneralund Deputy,ExecutiveDirectorof ConferenceManagementund Assistant, SponsoringManager und Host, Chef de Cabinet, Treasurer,Media Manager,Headof F&B(FoodLogistics)zu Headof Teachers'Liasons

von und auf der Komitee-Ebene Presidentof the General Assembly und Head of Chair Training, Chair of a Sim Staff,ApprovalPanel Committee,Ambassador,Delegate,NGO Representative, Staffzu Journalist. Die verschiedenen Aufgabenbereichemit ihren unterschiedlichenAnforderungen und Schüler für das Projekt ermöglichenes, schondreizehn-,viezehnjährigeSchülerinnen wo sie in vielfältigen zu gewinnen.Meist beginnensie im BereichKonferenzorganisation, Arbeitsbereicheneingesetzt werden können, und sind so in den Folgejahrenauf vorbereitet.Viele bleibenbis zum Abiturjahrder Aufgabenbereiche verantwortungsvollere verbundenund geben von Stufe zu Stufe Konferenzarbeitam Goldberg-Gymnasium an die Jüngerenweiter.Dieses Fertigkeiten und Erkenntnisse, aber auch ihre Begeisterung Lernen gemeinsameLernenlebtvon der Kontinuitätdes Projektsund bedeutetintrinsisches in einerArt, die selbstmit sehr gutemUnterrichtin dieserFormkaumezielt werdenkann. weitetals auch ihre \Mr erleben,wie diesesProjektsowohldas Blickfeldder Jugendlichen entwickelnund Demokratie stärkt;wie sie sich in ihrem Sozialverhalten Selbstständigkeit auswirktund leben,was sich nachder Konferenzpositivauf die Arbeitim ganzenSchulalltag Lebenhat. hoffentlichauchpositiveWirkungenauf ihrwirkliches,nachschulisches Zusammengefasst sind folgendeAspektedes Projektsauf schul- und bildungspolitischer Ebenebesondersbedeutsam: . .

. ' . ' .

' .

Es führt Schülerinnenund Schüler unterschiedlicherKlassen und Altersstufen zueinanderund ermöglichtein Lernenvon-und miteinander. LernprozessFähigkeitenund stärkt das Es vermitteltin einem sich selbsttragenden nur mit großen Selbstbewusstsein auf eine Art, wie es in der täglichenLernsituation Mühenerreichtwerdenkann. Toleranz und Aufgeschlossenheit Es fördert durch internationaleTeilnehmer/innen alischen den Völkern. Schulen,Schülernund zwischeninternationalen Es entwickeltund festigtBeziehungen Lehrern. in anderenBereichender Schulezu entwickeln. Es hilftmit,die Zusammenarbeit gesellschaftlichen Wirklichkeit. Es hat einendirektenBezugzur außerschulischen sehr in der Auslandspraktika bzw. Auslandssemester lm Zeitalterder Globalisierung, erwünscht - zum Teil gefordert - sind, unterstützt MUNOG den Abbau von Hemmschwellen. die Englischist das ProjektMUNOGfür die Goldberg-Schüler Mit der Konferenzsprache interkulturelleund bilinguale Ausrichtung in den Bereichen Politik, \Mrtschaft, undGesellschaft. Gesundheit, Geographie/Natur (UN-Gremien)und dem Bereichder Mit seinen breit gefächertenThemenbereichen Angebot. Projektleitung bietetMUNOGvielenSchülemein berufsorientiertes

Die Zahl der teilnehmendenSchülerund Begleitlehrerist mittlerweileauf mehr als 300 gestiegen,ebensowächstdie Zahlder teilnehmenden Schulenund Ländervon Jahrzu Jahr. auf folgtenGegenbesuche Auf positiveWertschätzung zu den bisherigenfünf Konferenzen STIMUN anderenMUNs(ModelUnitedNations)wie zu AIMUN(Delhi),BIMUN(Budapest), (Kalmar,Scfweden),MUNOB(Bukarest), RIMUN(Rom). ,//

7l

/

,//

a./{e-

fu&er

Schulleiter

MUNOG-Betreuer

OSIDBernardKees

LiA RuthHöller