Herbst 2013 - Musikverein Diedorf eV

Herbst 2013 - Musikverein Diedorf eV

Herbst 2013 KONTAKTADRESSEN 1. Vorstand: Robert Bayer 86420 Diedorf, Pestalozzistr. 2 Tel.: 08238/60217 [email protected] Dirigenten: ...

1MB Sizes 0 Downloads 7 Views

Recommend Documents

Hinkelsteiner Nuntius - Musikverein Ehningen eV
gallische Dorf Hinkelstein beschlossen. Bisher hatte es Hinkelstein es erfolgreich geschafft, sich ... Das Haus bzw. die

Termine - musikverein baden-lichtenthal ev
01.11.2016 - Mein Lieblingsfilm: Blues Brothers, the big Lebowski,. Science Fiction Filme. 6. Im Fernsehen sehe ich am l

Kiko 2012 - Musikverein Istein eV
Das Phantom der Oper - Andrew Lloyd Webber (1948) bekanntes Musical im Arrangement von Johann de Meij. Änderungen vorbe

Untitled - Sinfonischer Musikverein Leipzig eV
Schetelich, Dirigieren bei Max Pommer und Hans-Joachim Rotzsch. Im. Rahmen weiterer Studien sowie in Meisterkursen und b

Ausbildungskonzept Musikverein Schönaich eV
an der Johann-Bruecker-. Grund- und. Förderschule 1. + 2. Klasse. • wöchentlicher. Gruppenunterricht. • Musikalisc

Der Musikverein Ehningen lädt ein - Musikverein Ehningen eV
für die Ausrichtung der Europameisterschaft der Böhmisch-Mährischen Blasmusik 2013 zu .... eine hohe Aufmerksamkeit und

herbst 2013 - LomaYon
begehrte Maximalbewertung von fünf Sternen bekommen haben. Ausrüstungsfavoriten der Globetrotter-Kunden. »Das ist jed

Herbst 2013 - Buddha-Haus
aus vier festen und vier durchsich- tigen Spiegeln .... Als dann, nach etwa fünf Stunden, die. Lehrrede von ...... Rose

Herbst 2013 - Alte Rotation
28.05.2013 - Brücke-Museum sammelt ausschließlich Werke der Künstlergruppe Brücke. ... Das Brücke-Museum Berlin zeigt ..

Ausflug Herbst 2013
16.11.2013 - Wo: Bushaltestelle Lochauvis àvis vom Gemeindeamt bzw. neben der Kirche. Wir fahren mit dem öffentlichen

Herbst 2013

KONTAKTADRESSEN 1. Vorstand: Robert Bayer 86420 Diedorf, Pestalozzistr. 2 Tel.: 08238/60217 [email protected] Dirigenten: Schülerorchester: Jugendkapelle: Musikkapelle:

Roland Dworschak Markus Meyr-Lischka Georg Miller

IMPRESSUM: Herausgeber: Schriftleitung und Gestaltung:

Musikverein Diedorf e.V. Andreas Reiter [email protected]

Druck:

Joachim Wiedemann

Texte:

Mitglieder des Musikvereins Diedorf

Fotos:

Mitglieder des Musikvereins Diedorf

Redaktion:

Anna Högg Conny Barkow Stefanie Neuz-Attar

Auflage:

200 Stück

Vorwort

3

Liebe Freunde des Musikvereins Diedorf, in dieser Ausgabe des Diedorfer Musikerblättles werden gleich zwei neue, sympathische Instrumentallehrer vorgestellt. Sie erfahren, warum Benedikt Bader und Valentin Scherer eine echte Bereicherung für die musikalische Ausbildung in Diedorf sind. Auch von meiner Seite ein herzliches Willkommen im Musikverein Diedorf! Natürlich geht das Jubiläumsjahr von Wagner und Verdi nicht spurlos an den Diedorfer Musikanten vorbei. Auf Seite 9 erfahren Sie, welche Stücke an diesem Herbstkonzert zum Besten gegeben werden. Viel Spaß beim Schmökern

Vorstellung Ausbilder Benedikt Bader Konzertstücke Jubiläumsjahr für Wagner und Verdi Vorstellung Ausbilder Valentin Scherer Alle Jahre wieder Terminvorschau

4 7 9 10 13 16

4 Vorstellung Ausbilder Benedikt Bader Sehr geehrte Damen, Sehr geehrte Herren, Sie lieben klassische Musik? Sie verfügen über die Möglichkeit, junge Musiker zu unterstützen und zu fördern? Dann seien Sie für Ihr Interesse schon im Voraus bedankt!

VITA Benedikt Linus Bader ist ein junger Tenor aus Augsburg. Bereits im Grundschulalter erhielt er Unterricht an der Albert-Greiner-Musikschule (heute Sing - und Musikschule der Mozartstadt Augsburg) und erlernte Tenorhorn und Posaune. Weitere musikalische Grundlagen wurden am musischen Gymnasium bei St. Stephan in Augsburg gelegt, wo er 2002 das Abitur machte. 1998 begann er eine Gesangsausbildung bei Frau Kammersängerin Lieselotte Becker- Egner. Nach dem Grundwehrdienst studierte er Deutsch und Geschichte für das Lehramt an der Universität Augsburg. 2007 ging er aus Liebe zur Musik nach Florenz, wo er am Conservatorio Luigi Cherubini Gesang und Posaune studierte und mit Diplom abschloss. Zusammen mit Giacomo Benedetti – Organist von San Miniato al Monte und Korrepetitor am Opernhaus – gab er zahlreiche Konzerte in und um Florenz. Es folgten drei gemeinsame Tourneen nach Finnland. Von 2008 bis 2010 war er als Posaunist festes Mitglied der SommerAccademie Regis Pasquier in Dijon.

5 Regelmäßig veranstaltet Benedikt Bader Konzerte in seiner Heimatstadt - 2010, 2011, 2012 im Rokokosaal der Regierung von Schwaben - Weihnachtskonzerte in St Ulrich, ev. Hl Kreuz, St. Peter am Perlach, St. Jakob, Maria Stern - Eröffnung der Kanu Europameisterschaft im Mai 2012 im Kongress am Park Weitere Konzerte fanden in München und Regensburg statt. Im August 2012 nahm er an einem Meisterkurs Gesang bei Frau Prof. Claudia Eder in Neustadt a.d. Weinstrasse teil. Zuletzt war er als Preisträger in Berlin beim Gesangswettbewerb Festspiele Schloss Rheinsberg erfolgreich. Dies alles macht Mut zum Weitermachen und Durchhalten. Doch ist gerade das ohne Unterstützung nicht leicht. Deshalb sind Förderer und Sponsoren für junge Künstler so wichtig!

Ich bedanke mich für Ihr Interesse und bin mit freundlichen Grüßen Ihr BLB

7 Konzertstücke Jugendkapelle: Kyrill „Kyrill“ – was fällt Ihnen dazu spontan ein? Genau, da war doch was! Genauer gesagt am 18. Januar 2007. An diesem Tag fegte der Orkan Kyrill über Europa, zerstörte mit seiner Kraft viele Gebiete und richtete großes Unheil an. Aber es gibt noch mehr. Aus diesem tragischen Ereignis ist ein Musikstück entstanden: „Kyrill“ von Otto M. Schwarz. Der österreichische Komponist verarbeitet in diesem musikalischen Werk den Sturm, vor allem aber die extreme Katastrophe, für die der Orkan im Sauerland sorgte. Während der Orkan über Neufundland entsteht, herrscht im Sauerland noch Ruhe und Harmonie. Dieser Kontrast wird im Orchester durch verschiedene Melodien und Begleitungen dargestellt. Doch dann beginnt es zu regnen, Sirenen heulen, der Sturm kommt näher, klappern mit den Instrumenten, klatschen, furchterregende Melodien im tiefen Blech. Kyrill ist da, „die ganze Kraft der Natur bricht sich Bahn“, Hektik, Durcheinander, schnelle Tonfolgen. Das Chaos wird spürbar. Aber damit endet das Stück noch nicht, plötzliche Stille. Das Ausmaß der Schäden wird erkennbar und musikalisch dargestellt, Melodien in Moll, eine traurige niedergeschlagene Stimmung, aber auch Hoffnung, der Bezug zum Anfang des Stückes wird hergestellt, harmonische Klänge, Tutti-Vertonungen im Orchester, die eine Chance auf Zukunft andeuten. Diese vielfältigen Möglichkeiten, eine Naturkatastrophe musikalisch zu verarbeiten, möchte Ihnen die Jugendkapelle beim Herbstkonzert 2013 präsentieren. „Kyrill“ ist ein Teil des Konzertprogramms der Jugendkapelle Diedorf. Anna Högg

8 Musikkapelle: Wildenstein Beim diesjährigen Herbstkonzert präsentiert die Musikkapelle Diedorf unter der Leitung von Georg Miller die Komposition „Wildenstein“ von Markus Götz. Stellen Sie sich eine mittelalterliche Burg im Südschwarzwald vor. Hier lebt der Ritter Engelbrecht von Bärenfels. Als dieser zum Kreuzzug in das Heilige Land aufbrechen muss, lässt er seine Tochter Agnes auf der Burg Bärenfels zurück. Seine schöne Tochter wird von zahlreichen Männern umworben, darunter auch der wenig ehrenhafte Kuno von Stolzenberg. Dieser hält bei einem Ball um Agnes` Hand an. Agnes jedoch lehnt ab und flüchtet. Alleine kämpft sie sich durch die Wehraschlucht als plötzlich Tauben erscheinen, die ihr den Weg zum aufragenden Fels Wildenstein weisen. Dort findet Agnes Zuflucht und Schutz. Ohne Erfolg sucht Kuno von Stolzenberg nach seiner Angebeteten. Als nach einigen Wochen Ritter Engelbrecht vom Kreuzzug zurückkehrt, macht sich dieser auf die Suche nach seiner Tochter. Nach einiger Zeit findet er, dank eines auffälligen Taubenfluges, das Versteck. Agnes betet dort vor einem Fels-Altar und wartet voller Angst darauf, dass Kuno sie nun entdeckt habe. Doch als sie ihren Vater erkennt, liegen sich die beiden glücklich in den Armen und kehren zur Burg Bärenfels zurück. Markus Götz verbindet in seinem Werk moderne Klänge mit mittelalterlichen Elementen und zeichnet verschiedene Szenen der Sage nach. Lassen Sie sich in die damalige Zeit zurückversetzen und genießen Sie das von Ihrer Musikkapelle interpretierte Stück „Wildenstein.“ Conny Barkow

9 Jubiläumsjahr für Wagner und Verdi 2013 ist ein besonderes Jahr. Zwei sehr bekannte Komponisten, Richard Wagner und Giuseppe Verdi feiern in diesem Jahr ihren 200. Geburtstag. Richard Wagner (1813-1883) war ein deutscher Komponist der Romantik. Beispiele für seine zahlreichen berühmten Werken sind "Der fliegende Holländer", "Lohengrin" und "Die Meistersinger von Nürnberg", die teils bis heute noch jährlich bei den Wagner-Festspielen in Bayreuth oder auch in anderen Opernhäusern der Welt inszeniert werden. Auch Giuseppe Verdi (1813-1901) wäre, im Oktober diesen Jahres, 200 Jahre alt geworden. Wie Richard Wagner ist auch er für seine zahlreichen Opernkompositionen auf der ganzen Welt bekannt. Denn wer hat nicht schon mal den „Gefangenchor aus Nabucco“, „La Traviata“ oder den „Triumphmarsch aus Aida“ gehört, oder sogar in der Arena in Verona live erlebt. Diese Geburtstage der Komponisten müssen gefeiert werden. Auch die Musikkapelle Diedorf hat daher im Herbst 2013 passende Stücke ins Programm aufgenommen. Von Richard Wagner präsentieren wir „Sei uns gegrüßt!“, eine Festmusik zum Empfang des Königs Friedrich August (1844). „La Forza del Destino – Die Macht des Schicksals“, eine Sinfonia dall' opera von Giuseppe Verdi, steht in einem Arrangement von Franco Cesarini für Sie auf dem Programm. Anna Högg Was denken Musiker während einem Auftritt? Die Klarinette: Mensch, die Trompeten sind heute wieder extra laut! Denen zieh‘ ich gleich ihre Tröten übern Schädel!!! Der Trompeter: Zefix, was heißt nochmal dieses „p“? Ah ja: „power“!!! Der Schlagzeuger: Ok, gleich kommt die Generalpause. Noch vier Takte, drei, zwei, … uiii, der Hund da drüben jagt seinem Schwanz hinterher, hihihi!! Der Tubist: B – F – B - F – B – F

10 Vorstellung Ausbilder Valentin Scherer Werdegang Nebenberuflich oder hauptberuflich Was fasziniert mich? Was will ich vermitteln. Ich hatte das große Glück in einer sehr musikalischen Familie aufzuwachsen und konnte somit bereits im Alter von 3 Jahren mit dem Schlagzeugspielen beginnen. In den weiteren Jahren kamen noch zahlreiche andere Instrumente wie Gitarre, Horn, Bass und Klavier dazu. Von der Stadt Königsbrunn bekam ich im Jahr 2000 den 1. Kulturpreis der Stadt verliehen. Neben dem ersten Preis bei Jugend Musiziert im Fach Horn schloss ich 2009 mein Musik-Privatschuldiplom mit dem Hauptfach Schlagzeug als Jahrgangsbester mit der Note 1,2 ab. Seit diesem Jahr betreibe ich zusammen mit meinem Bruder Dominik Scherer die Musikschule „Beathof“ in Leitershofen, die sich auf modernen, individuellen Musikunterricht spezialisiert hat. Credits: Shanghai Tournee mit der Band „Trumpet“ Zusammenarbeit mit Ralf Wengenmayr („Schuh des Manitu“) Privataudienzen bei Papst Johannes Paul II mit dem Kammerochester Maria Stern Europaweite Tourneen mit diversen Bands Zahlreiche CD- und DVD Produktionen in den Bereichen Klassik, Metal und Pop. Derzeit aktiv in folgenden Bands: „About an Author“ (Band des Jahres Gewinner 2012) als Gitarrist/Drums „Trumpet“ als Komponist und Synthesizer-spieler Kammerochester Maria Stern (Horn und Drums)

11 Seit 2009 bin ich neben einem weiteren Studium an der Hochschule Neu-Ulm als selbstständiger Musiker und Komponist tätig. Bei der Musik sowie dem Schlagzeug im Besonderen faszinieren mich sowohl die Vielseitigkeit des Instruments als auch die besondere Wirkung, die dieses Instrument auf meine Schüler hat. Die Schüler müssen nicht Schlagzeug üben, sie wollen es! Als Grundlage dafür dient ein ausgefeiltes Lehrkonzept, das jedem Schüler sowohl Halt aber auch die nötigen Freiheiten gibt, sich auf seine eigene Art am Instrument entfalten zu können. Ich möchte den Spaß und die Liebe zur Musik vermitteln und die Kreativität jedes einzelnen Schülers fördern. Ich freue mich sehr, dass ich nun auch beim Musikverein Diedorf unterrichten und ein Teil dieser Gemeinschaft sein darf.

www.beathof.com

www.valentinscherer.de

13 Alle Jahre wieder Dieser Artikel soll einen kurzen Überblick über unsere Aktivitäten seit dem Frühjahrskonzert 2013 geben. Frühjahrskonzert Am Samstag vor dem Muttertag, dem 11.Mai 2013 fand unser jährliches Frühjahrskonzert statt. Doch 2013 war es nicht wie jedes Jahr. Die zwei Jugendorchester, das Schülerorchester und die Jugendkapelle des Musikvereins, gestalteten unter der Leitung von Roland Dworschak und Markus Meyr-Lischka in diesem Jahr ein Jugendkonzert mit abwechslungsreichem Programm. Tag der offenen Tür Am 15. Juni 2013 fand im Musikerheim ein Tag der offenen Tür für Kinder, Jugendliche und Interessierte statt. Das Schülerorchester gab einige Stücke zum Besten und auch Schüler und Schülerinnen präsentierten ihr Können, u.a. auch um ihre Instrumente vorzustellen. Außerdem konnte man bei der Instrumenten-Ausstellung der Firma Dorfner viele Instrumente ausprobieren. Aufspiel`n beim Wirt und „Sonntag Abend Blasmusik“ In den vergangenen Monaten waren wir gleich dreimal mit Blasmusik in Anhausen zu Gast. Am 11. und 18. Juli 2013 beim schon traditionellen, „Aufspiel`n beim Wirt“ im Biergarten des Gasthof „Zur Traube“ vor vollen „Rängen“ und, neu erstmals in diesem Jahr, am Abend des KirchweihSonntags, dem 20. Oktober 2013, bei „Sonntag Abend Blasmusik“ im ausgebuchten Saal beim Strehlerwirt begeisterten wir unser Publikum. Bürgerfest Am 27. Juli 2013 übernahm der Musikverein mit der Jugendkapelle und der Musikkapelle die musikalische Gestaltung und den Ausschank beim Bürgerfest der Marktgemeinde Diedorf. Herbstmarkt Auch beim Herbstmarkt 2013 waren wir wieder mit dem Musikcafe dabei. Wir sorgten mit Musik für gute Unterhaltung und verkauften selbstgebackenen Kuchen, Kaffee, Tee und andere Getränke. Trotz unsicherer Wetterprognosen waren wir bereits kurz vor Ende ausverkauft! Vielen Dank allen Helfern, Bäckern und „Käufern“. Pfarrfest Am 29. September 2013 übernahmen die Kapellen des Musikvereins Diedorf beim Pfarrfest der Pfarrei Herz Mariä in Diedorf die musikalische Gestaltung.

14 Dies und Das und Vieles mehr Das war noch lange nicht alles. Auch waren wir bei Fronleichnam, der Lichterkette der Soldatenkameradschaft und am Volkstrauertag mit verschiedenen Besetzungen dabei und umrahmten die Veranstaltungen. Außerdem machten wir mit einem musikalischen Ständchen vielen Geburtstagskindern eine Freude und sorgten auch bei anderen Veranstaltungen durch passende Musik für gute Stimmung. Anna Högg

Geht eine Mutter mit ihrem Kind in ein Musikhaus und fragt den Verkäufer: "Wie lange dauert es, bis mein Sohn Trompete spielen kann." - "So 5 Jahre müssten sie da schon rechnen." Das dauert ihr zu lange. Sie fragt weiter: "Wie lange dauert es, bis mein Sohn Flöte spielen kann." - "Ja, so 3 bis 4 Jahre dauert das schon." Das dauert ihr auch zu lange und sie bohrt weiter. "Wie lange dauert es, bis mein Sohn Saxophon spielen kann." "Haben Sie noch etwas in der Stadt zu tun?"

Terminvorschau 30.11.2013 08.12.2013 14.12.2013 20.12.2013 22.12.2013 24.12.2013 24.12.2013 24.12.2013 24.12.2013 31.12.2013 05.01.2014 06.01.2013 28.02.2013 04.03.2014 14.-16.03.14 13.04.2014 24.04.2014 25.-27.04.14 30.04.2014 01.05.2014 10.05.2014

JK+MK MK JK alle MK MK JK+MK JK MK JK+MK+SO JK+MK+SO MK alle JK + MK MK MK alle JK JK+MK alle JK+MK+SO

19:30 Uhr 17:00 Uhr 19:00 Uhr 19:00 Uhr 17:00 Uhr 13:00 Uhr 14:15 Uhr 16:00 Uhr 22:30 Uhr ganztags ganztags 10:30 Uhr 20:00 Uhr 14:14 Uhr ganztags 16:00 Uhr 19:00 Uhr ganztags 18:00 Uhr ganztags 20:00 Uhr

Herbstkonzert Glühweinstand TSV Diedorf Adventmusik Herz-Mariä-Kirche Weihnachtsfeier Weihnachtsmarkt Steppach Standkonzert Friedhof Biburg Standkonzert Friedhof Diedorf Kindermette Herz-Mariä-Kirche Christmette Herz-Mariä-Kirche Neujahrsanblasen Neujahrsanblasen Neujahrsempfang Markt Diedorf Musikerball Millerwirt Gaudiwurm Deubach Probenwochenende MK Kirchenkonzert Jahreshauptversammlung Probenwochenende JK Violau Maifeier Maimarkt Frühjahrskonzert