Runder Tisch - Gymnasium Balingen

Runder Tisch - Gymnasium Balingen

  Gymnasium Balingen               Protokoll (Dr.Murnik/25.01.14) „Runder Tisch“ am 20.01.2014 Thema: „Vandalismus“ Anwesende:             S...

10MB Sizes 0 Downloads 4 Views

Recommend Documents

Runder Tisch - ConAct
18.11.2008 - Lindenstr. 20-25, 10969 Berlin ..... In Deutschland werden vor allem das Haus der Wannseekonferenz, die Ged

Runder Tisch Gemeinschaftsschule - Grundschulverband
lin; GEIDIS, Jürgen, transnet; GIESE, Robert, Fritz-Karsen-Oberschule, ... Linkspartei; MÖLLERS, Claudia, OSZ Bürowir

Antrag - Runder Tisch Sprengelkiez
Antrag Sprengelkiezfonds. Programmjahr 2017. Antragsnummer. (wird von GiS e. V. vergeben). Gemeinsam im Stadtteil e. V.,

Runder Tisch Nachtleben Langstrasse
Ergebniskonferenz vom 5. Dezember 2016. Fotoprotokoll der wichtigsten Ergebnisse. Page 2. Wichtigste Empfehlungen für d

Runder Tisch Alleinerziehende - Netzwerk-AiS
Runder Tisch Alleinerziehende. Der Runde Tisch für Alleinerziehende ist ein stadtweiter Arbeitskreis für Akteure, die

Netzwerk Runder Tisch Integration Marburg
Ziele. Kurzbeschreibung. • Vernetzung aller Organisationen und Menschen, die die. Integration von zugewanderten Mensch

wun Aruonoro - Gymnasium Balingen
20.07.2015 - N!ötril rartjufld{il. ,' o bestimmte Inhaltstypen einschränken (nur Altersfreigabe, o Nicht: Bestimmte in

Arbeits-Workshop Runder Tisch Konversion - Perspektiven Bielefeld
Stadt Bielefeld. 15.02.2017. Arbeits-Workshop. Runder Tisch Konversion. Kultur- und Kommunikationszentrum Sieker. Bauamt

Runder Tisch ?Schulabsentismus - Diakonisches Werk Main-Taunus
05.09.2013 - [email protected] •. Beratung von Schülern, Eltern und Lehrern. •. Einleitung v

Trendanalyse InterGEO 2016 - Runder Tisch GIS
Bruno Willenborg1, Thomas Machl1, Caroline Marx1,. Sabrina .... Gebäude in eine BIM-Repräsentation („von der Punktwolke

 

Gymnasium Balingen

             

Protokoll

(Dr.Murnik/25.01.14)

„Runder Tisch“ am 20.01.2014 Thema: „Vandalismus“ Anwesende:        

   

Schulleitung: Herr Jerg Vorstand Elternbeirat: Herr Schumacher, Herr Lubitz, Frau Dr. Murnik, Frau Mrsa, Herr Faber 16 Eltern, Elternvertreter/Innen 9 Schüler/Innen 7 Lehrer/Innen Moderator: Herr Höchner  

   

            Beginn : 19:00 Uhr

Herr Jerg begrüßt alle Anwesenden und freut sich über das zahlreiche Interesse. Thema heute: „Vandalismus an unserer Schule“. „Vandalismus stellt keine neue Thematik dar“ so Herr Jerg und das Gymnasium Balingen sei diesbezüglich auch nicht besonders auffällig, sondern und leider nur „der alltägliche Wahnsinn“. Er begrüßt Herrn SD Karl Höchner, Fachberater Schulentwicklung am RP Tübingen, der als Moderator den „Runden Tisch“ leiten wird. Nach kurzer Begrüßung bittet Herr Höchner alle Anwesenden, sich in Kleingruppen von 5-6 Personen aufzuteilen, möglichst so ausgewogen, dass in jeder Gruppe Eltern, Schüler und Lehrer vertreten sind.

Runder Tisch : „Vandalismus “ Schuljahr 2013/2014

1  

 

Gymnasium Balingen

Die Gruppen werden zur Ideenfindung für ca. 45 Minuten in unterschiedliche Räume entlassen und sind angehalten, „Ursachen des Vandalismus“ und „Möglichkeiten zur Vorbeugung“ auszuarbeiten und auf Karten zu notieren. Nach dem Brainstorming in Kleingruppen werden die Ergebnisse vorgestellt und auf Pinnwänden gesammelt , sortiert und in der sich anschließenden Diskussion besprochen. Hier eine visuelle Darstellung der gefundenen Ergebnisse: 1.Ursachen für Vandalismus:

2. Möglichkeiten Vandalismus vorzubeugen:

Runder Tisch : „Vandalismus “ Schuljahr 2013/2014

2  

 

Gymnasium Balingen

1.Auflistung der Ursachen für Vandalismus:

                         

Macht der Anonymität Zu wenig Konsequenzen Zu geringer Respekt Wissen um die Ohnmachtlösung Ärger/Frust/Rache (wegen/gegen Lehrer/In) Langeweile Fühlt zu wenig Verantwortung Aggressions – Emotionsabbau Generationsproblem, schlechtes Benehmen, verwöhnt Desinteresse an Schule Psychische, sonstige Probleme SMV Arbeit uncool, cool zu „vandalieren“ Gruppenzwang Spaß Nervenkitzel nicht erwischt zu werden Frust privat Wut Rivalität zwischen Schulen Imponiergehabe Fehlende Aufmerksamkeit Auszeiten , Hohlstunden Gleichgültigkeit Fehlender Gemeinsinn Jugendlicher Leichtsinn Mobbing Probleme zu Hause entladen sich in der Schule

Eindeutige Mehrfachnennungen und Schwerpunkte waren: -Wut -Frust -Spaß -Langeweile -Imponiergehabe

Runder Tisch : „Vandalismus “ Schuljahr 2013/2014

3  

 

Gymnasium Balingen

2. Auflistung der Möglichkeiten, dem Vandalismus vorzubeugen:

Schaffung eines „Wir – Gefühls“ Toilettenschlüssel während des Unterrichts ? Kontrolldienst durch Schüler Schließen der schmutzigen Toilette „Stufen – WC“ WC attraktiver machen Plakate mit Schulmotto und Kloregeln, persönlicher gestalten, Bezug herstellen  Erinnerung an SMV Briefkasten, wenn etw. nicht passt, anonym Meinung äußern  Klassenrat, wie mit Frust umgegangen wird  Elternbrief Info über aktuelle Situation, Maßnahmen ankündigen  Genaue Untersuchung, „wann, wo..?!“  Kein Toilettenpapier mehr – eher: Stoffhandtuchrollen?...Handfön ?  Wettbewerb Ober/Unterstufe: „Wer hat die schönste Toilette?“  „WC – Checker“  Maßnahmen zum Abreagieren: Boxsack...  Selber putzen – als Strafmaßnahme? Antwort: Geht nicht, wg. Zustimmung der Eltern, Arbeitsdienst...!  „Kloregeln“  „Kloaufsicht?“  Appellieren an Eigenverantwortung, „Wir sind unsere Schule“, Gemeinsinn stärken..  Härtere Strafen  Gespräche mit Schülern/Klassenrat, anonyme Umfrage  „Vertrag“, mit Konsequenzen  Bullauge; Kartensystem; technische Maßnahmen  Aufklärung  Buttons mit Slogan  „Facility – Management“ im Rahmen des Balinger Profils       

Runder Tisch : „Vandalismus “ Schuljahr 2013/2014

4  

 

Gymnasium Balingen

3. Diskussion

-

Kinder leiden, trinken schon extra weniger... Toilettenaufsicht finanzierbar durch Förderverein? Präsenz von Schülern wichtig, vielleicht dadurch Unfug verhindert Empathie mit den Reinigungskräften NICHT VERGESSEN... WC – Checker : kontinuierlich, aber doch nicht allgegenwärtig...?! Allerdings als Sofortmaßnahme geeignet, evtl. B -und C Bau je zwei Schüler/Innen (aus Klasse 9)? Anmerkung: WC –Checker in Pausen nutzlos?! - Schüler sollten Schüler gegenseitig kontrollieren, vielleicht wird ihnen ihr Verhalten dann eher bewusst - Wieso nicht während des Unterrichts nur eine Toilette öffnen? Antwort: Weil die Zeit für den teilweise weiteren Weg dorthin fehlt. - Herr Molz (Hausmeister) berichtet detaillierter: -2-3x die Woche verschmutzte ( Blut,Kot..), verstopfte Toiletten - Mensatoiletten und E – Bau weniger betroffen

Mehrheitliche Zustimmung finden folgende Aspekte:

-„Wir Gefühl“ stärken -Technische Maßnahmen -WC - Checker

Runder Tisch : „Vandalismus “ Schuljahr 2013/2014

5  

 

Gymnasium Balingen

-Vandalismus nicht nachweislich stufenabhängig. -Vorbildfunktion der Lehrer  „Auch mal Müll aufheben“...! -Herr Höchner berichtet von der „Broken-Windows – Theorie“:“ Ein zerbrochenes Fenster in einem Gebäude, das nicht repariert wird, zieht innerhalb kurzer Zeit die Zerstörung weiterer Fenster nach sich.“ Er plädiert daher für die schnelle Beseitigung von „Unordnung“, um weiteres sorgloses unangemessenes Verhalten zu verhindern. -Falsch sei es, mit noch mehr Regularien das „Wir – Gefühl“ stärken zu wollen. Allerdings sollten die Schüler/Innen mehr Verantwortung übernehmen, sie haben an/in der Schule nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten, festgehalten im Leitbild des Gymnasiums Balingen. -Herr Jerg ist der Überzeugung, dass „wir“ dieser Problematik Herr werden, mit Transparenz, Gesprächen, Einzelgesprächen mit Herrn Molz, Besprechung in der GLK, Erörterungen von Möglichkeiten , auch längerfristige etc...! Technische Maßnahmen sind ein finanzielles Problem, aber auch das wird diskutiert werden müssen. „Das was passiert sind nur Einzelfälle“, so Herr Jerg, man müsse das Gymnasium Balingen dennoch als sehr positive Schule sehen, die auf dem richtigen Weg ist und jeder mit konstruktiver Stimmung vorbildlich aus seiner Perspektive etwas dazu beiträgt. Abschließend bedankt er sich bei Herrn Höchner und allen Anwesenden für die „tolle Atmosphäre“ und schließt mit den Worten: „Wir lassen uns die Toiletten nicht „verschmutzen“!“

Ende 21:20 Uhr

Protokoll : Dr.Dagmar Murnik – 25.01.2014 -

Runder Tisch : „Vandalismus “ Schuljahr 2013/2014

6