Städtebauliche Studienreise USA - isw-isb

Städtebauliche Studienreise USA - isw-isb

49 Städtebauliche 14 Studienreise USA Städtebau, Architektur, Verkehr und Landnutzungsplanung 30. Mai - 11. Juni 2014 Die USA sind weiterhin Trendset...

116KB Sizes 0 Downloads 9 Views

Recommend Documents

11-tägige Bus-Studienreise
Dr. Heinz Schürmann, 33605 Bielefeld, Kösliner Straße 2, Tel. 0521-238 ... Joachim Rebuschat, Alte Todenmanner Straße 1,

Tunesien - Studienreise - Hirsch Reisen
geht es flach Matmata, wo Sie eiflefl Blick ifl eifle typische Wohflhöhle werfefl, die hier vor ... Matmata - der kleif

Internationale Studienreise Stockholm, Schweden
29.08.2017 - Der schwedische Wohlfahrtsstaat lässt sich nach Esping-Andersens (1990) dem sozialdemokratischen Wohlfahrt

Zeitspuren Studienreise Seminare & Exkursionen - Salzburger
10.06.2016 - untergebracht, das wir besuchen werden. ückfahrt unter den Felsüber- h ngen der Manaurie, vorbei an berü

AP 131 Studienreise nach Usedom
20.04.2015 - ... teilgenommen und haben eine Fahrradtour nach Wolgast und ... uns am Bahnhof Swinemünde und fuhren voll

Forstliche Studienreise - Deutscher Forstverein e.V.
Ulrich Heine. Wanda Kramer ..... einem Schildkrötenvorkommen und Horstarealen von See-, Fisch- und Schreiadlern, Schwar

KGV-Studienreise - Reisewelt Sterr GmbH
Hochebene der Murge gelegene Altamura, wo Friedrich II. die Kathedrale von S. Maria Assunta erbauen ließ. Wir beschlieÃ

Studienreise nach Rom - Tobit-Reisen
06.04.2013 - berühmte „Schlüsselloch“.Spaziergang zu Santa. Maria in Cosmedin. Weiterfahrt zur Unterkunft „Villa

Die Champagne - Studienreise - Hirsch Reisen
Die Champagfle ist mit Île-de-Fraflce ufld Picardie eifl Kerfllafld der Gotik - hier ... Im Palais de Tau, dem erzbisch

Forstliche Studienreise - Deutscher Forstverein e.V.
Dabei sahen wir den histo- rischen Artushof und davor den Neptunsbrunnen. Auf die Marienkirche konnten wir durch eine Se

49 Städtebauliche 14 Studienreise USA Städtebau, Architektur, Verkehr und Landnutzungsplanung 30. Mai - 11. Juni 2014

Die USA sind weiterhin Trendsetter in vielen Bereichen. Für die städtebauliche Entwicklung gab es viele Impulse, die auch in Europa aufgenommen und weiterentwickelt wurden. Häufig wurden in den USA frühzeitig städtebauliche Probleme sichtbar, mit denen sich später auch Europa auseinanderzusetzen hatte. Das scheint auch auf die heutige Situation vielfach noch zuzutreffen. Die aktuelle Vereinbarung zum Thema ‚Nachhaltige Stadtentwicklung‘ zeigt das gemeinsame Bemühen, neue Lösungen zu finden. Die Studienreise soll die Entwicklungslinien in Städtebau, Verkehr und Architektur aufzeigen sowie Ansatzpunkte für mögliche Lösungswege erbringen und diese vor dem Hintergrund der eigenen Praxis reflektieren. Neben Exkursionen zu städtebaulich interessanten Fallbeispielen sowie bedeutenden Projekten sind Fachvorträge und Gespräche mit Experten in den Stadtverwaltungen und Universitäten vorgesehen. Thematische Schwerpunkte der Studienreise sind: Nachhaltiger Städtebau, Architektur, Entwicklungen im Wohnungsbau/Wohnungspolitik, Sanierung innerstädtischer Baugebiete, Entwicklungen im Bereich Energie/Umweltschutz und Lösungsansätze im Stadtverkehr.

ORGANISATORISCHES Leitung und Vorbereitung: Dipl.-Ing. Harald Güther, Institut für Städtebau Berlin Institut für Städtebau und Wohnungswesen Steinheilstraße 1 80333 München Fon 089 54 27 06-0 Fax 089 54 27 06-23 [email protected] www.isw.de

Institut für Städtebau Berlin Schicklerstraße 5 – 7 10179 Berlin Fon 030 2308 22-0 Fax 030 2308 22-22 [email protected] www.staedtebau-berlin.de

Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung

Programm: Die Studienreise wird in Zusammenarbeit mit einem deutschen Reiseveranstalter durchgeführt. Es gelten die Reisebedingungen des Veranstalters. Bedingt durch Flugplanänderungen und aktuelle Rahmensetzungen vor Ort sind Änderungen des Programms bzw. des Reiseverlaufs möglich. Teilnahmegebühr: Die Studienreise ab/bis Frankfurt/Main kostet 2.995,- Euro. In diesem Preis sind enthalten: Linienflüge mit der Lufthansa von Frankfurt(M) nach New York und zurück von Chicago (Economy), inkl. Zubringerflüge, Flugsicherheitsgebühren, Steuern und Kerosinzuschlägen, ÖPNV – Fahrten in New York und Chicago, weitere Transfers im bequemen Reisebus, Hotelübernachtungen im Doppelzimmer mit Bad/Dusche (mit Frühstück), Bootsfahrt und ein Abendessen in Chicago, deutschsprachige Reiseleitung sowie die Vorbereitung und Durchführung des Fachprogramms und eine fachliche Informationsmappe. Zur Vorbereitung der Reise wird ein Fachseminar in Berlin angeboten. Anmeldung: Um baldige schriftliche Anmeldung per Fax, Internet oder formlos wird gebeten. Das Institut bestätigt die Anmeldung im Rahmen der begrenzten Kapazität. Auskünfte: Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte an Dipl.-Ing. Harald Güther (Fon 030 2308 22-23); organisatorische Auskünfte erhalten Sie unter 030 2308 22-0.

49 14

PROGRAMM FRANKFURT/M

Tag 1 Fr 30.05.

Abflug von Frankfurt/Main (vormittags) Begrüßung durch deutschsprachige Reiseleitung in New York und Transfer zum Hotel

Tag 2 Sa 31.05.

Urbanität und Dichte Times Square, 5th Avenue mit Saint Patrick’s Cathedral, Rockefeller Center, Flatiron Building, Grand Central Station, Wall Street, Financial District, Entwicklung am World Trade Center, Greenwich Village mit Soho, Chinatown, Battery Park (Stadtrundgang/ÖPNV)

NEW YORK

NEW YORK

Tag 3 So 01.06.

Gentrifizierung und Umnutzung Fachrundgang durch West Village, Meatpacking District und Chelsea mit Wohnungsbauprojekten, ‚grüner Hochbahn‘, Hotels und neuen Centern Moderne Architektur Times Square, Bank of Amerika, Morgan Library, Fosters Hearst Tower, Time Warner Center, Museums of Art and Design, Lincoln Center, Spaziergang durch den Central Park zur 5th Avenue, Stopp am “pocket park”, Seagram Building, Lever House u.a. Ganztagesführung durch guiding architects

Tag 4 Mo 02.06.

Masterplan 2025 Vorträge und Diskussion zu Stadtentwicklung und Verkehrsplanung New Urbanism Besichtigung eines Redevelopment – Projekts Gespräch mit den Planern Energetischer Stadtumbau Beispielprojekte von öffentlichen/privaten Investoren

Tag 5 Di 03.06.

Nachhaltige Stadtentwicklung Möglichkeit zur individuellen fachlichen Vertiefung z.B. Liberty Island, Museum of Modern Art, Guggenheim-Museum, Metropolitan Museum, United Nation Area u.a.

Tag 6 Mi 04.06.

NEW YORK

NEW YORK

NEW YORK /PITTSBURGH Bustransfer ca. 6 Stunden Stadterweiterung ‚Levittown‘ Mustersiedlung des urban sprawl (1951) New Urbanism Besichtigung einer New Urbanism Siedlung und Fachgespräch

Tag 7 DETROIT - ‚MOTOR TOWN‘ Do Architektur-Ikonen 05.06. Frank Lloyd Wright’s ‘Falling Water’ (berühmtestes Privathaus des Architekten) anschließend Fahrt nach Detroit, ca. 5 Stunden Städtebauliche Dichte und ‚Leere‘ Rundfahrt durch die Innenstadt/Heidelberg Project (Outdoor Art Projekt), Detroit ist seit 1950 von 2 auf 0,7 Mio. EW geschrumpft

Tag 8 Fr 06.06.

DETROIT Transforming Detroit ‚Parkhaus – Oper‘, Greening of Detroit (Urban Farming in transformierter Stadtlandschaft/ Ackerbau und großstädtisches Wohnen) u.a. Zukunft der ‚Motor City‘ Fachgespräche im Collaborative Design Center der University of Detroit Detroit Works Projects Vortrag zur Revitalisierung der Stadt und anschließende Diskussion

Tag 9 CHICAGO Sa Transfer nach Chicago ca. 6 Stunden Fahrtzeit 07.06. IIT Campus - von Mies zu Rem Koolhaas 1938 - 1958 von Ludwig Mies van der Rohe entworfener Campus des Illinois Institute of Technology (IIT) mit Besichtigung von Bauten Mies van der Rohes (S.R. Crown Hall, 1956) und Rem Koolhaas/OMA McCormick Tribune Campus Center sowie und der State Street Village von Helmut Jahn (2003) Tag 10 So 08.06. Tag 11 Mo 09.06.

CHICAGO Oak Park - auf den Spuren Frank Lloyd Wrights Prairie School, Unity Temple, Bauten von Wright, Innenbesichtigung seines Wohnhaus & Ateliers Architektur-Ikonen IBM-Building, Federal Center, Daley-Center, Amoco Building, John Hancock Building, Sears Tower (110 Stockwerke) u.a. Skyline Chicago Bootsfahrt auf dem Lake Michigan

CHICAGO Chicago go to 2040 Regionalplanung von unten - der People Plan Fachgespräch in der Chicago Metropolitan Agency for Planning (CMAP) Stadt und Landschaft Rundgang: Millennium Park (2004) mit dem berühmten Cloud Gate, dem Jay Pritzker Pavilion (Gehry), Besuch des benachbarten Viertel Pilsen mit dem multikulturel- lem Flair das ‚Herz Chicagos‘ und North und Damen Avenues mit den schönsten viktorianischen Villen Northerly Island Masterplans Diskussion mit Planern und Architekten Gemeinsames Abendessen

Tag 12 CHICAGO Di Möglichkeit zu individuellen Facherkundungen, 10.06. anschließend Transfer zum Flughafen, Rückflug nach Deutschland Tag 13 FRANKFURT/M Mi Ankunft in Deutschland 11.06.

49 Anmeldeformular 14 Städtebauliche Studienreise USA 30.05. - 11.06.2014

Anmeldung an: Institut für Städtebau Berlin | Fax 030 2308 22-22 | [email protected] Hiermit melde ich mich für die Tagung „Städtebauliche Studienreise“ 49 |14 verbindlich an Institution/Firma Name, Vorname, Titel Tätigkeitsschwerpunkt (z.B. Stadtplanung, Energie, ...) Straße Postleitzahl/Ort Telefon/Fax E-Mail Datum/Unterschrift

Institut für Städtebau und Wohnungswesen Steinheilstraße 1 80333 München Fon 089 54 27 06-0 Fax 089 54 27 06-23 [email protected] www.isw.de

Institut für Städtebau Berlin Schicklerstraße 5 – 7 10179 Berlin Fon 030 2308 22-0 Fax 030 2308 22-22 [email protected] www.staedtebau-berlin.de

Deutsche Akademie für Städtebau und

ORGANISATORISCHES Leitung und Vorbereitung: Dipl.-Ing. Harald Güther, Institut für Städtebau Berlin Teilnahmegebühr: siehe Programm. Anmeldung: Um baldige schriftliche Anmeldung wird gebeten. Das Institut bestätigt die Anmeldung nach zeitlicher Reihenfolge im Rahmen der Kapazität. Fortbildungsnachweis: Unsere Fachtagungen sind von der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen anerkannt. Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung. Auskünfte: Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte an Dipl.-Ing. Harald Güther (Fon 030 2308 22-23); organisatorische Auskünfte erhalten Sie unter 030 2308 22-0.