Tunesien - Studienreise - Hirsch Reisen

Tunesien - Studienreise - Hirsch Reisen

Vielen Dank für Ihr Interesse! Auf den folgenden Seiten finden Sie die genaue Beschreibung des Reiseverlaufs, der Reiseleistungen und den von Ihnen aus...

1010KB Sizes 0 Downloads 7 Views

Recommend Documents

Die Marken - Hirsch Reisen
Tag. - Trüffelessen (im Rahmen der Halbpension) am 7. Tag. Maximale Teilnehmerzahl: 29 Personen. Preis: 28.5.2012 - 4.6

Istanbul - Hirsch Reisen
Topkapi Sarayi und Dolmabahce-Palast. Zentrales Hotel im Altstadtviertel. Stadt auf zwei Kofltiflefltefl. Die eiflzige S

Literarisches Elsass - Hirsch Reisen
Auf den Spuren von René Schickele. Bedeutende Orte: Waldersbach und Odilienberg. Straßburgs Dichter und der "Christkinde

TUNESIEN ab 1.089 - Welterbe-Reisen
das „Tor der Sahara“. 1 Nacht in Douz. (F/A). 8. Tag: Höhlendorf Matmata Ein Augenschmaus ist das Dahargebirge mit

Studienreise nach Rom - Tobit-Reisen
06.04.2013 - berühmte „Schlüsselloch“.Spaziergang zu Santa. Maria in Cosmedin. Weiterfahrt zur Unterkunft „Villa

Reiseinformationen Tunesien - Forum Anders Reisen
Wenn Sie unsere 2-wöchige Reise "Berberwelt und Dünenmeer" gebucht haben, sollten Sie für das Trekking im Bergland vo

TUNESIEN ab 1.119 - SKR Reisen
30.05.2017 - gemeinsames Couscous-Essen bei einer. Berberfamilie im Höhlendorf Matmata. Jeepfahrt in die drei beeindruc

Kulturferien in Kalabrien - Hirsch Reisen
Kulturferien in Kalabrien - 11 Tage. Naturschönheiten einer noch unbekannten Region. Besuch der Heroen von Riace. Mögl

Wandern in Apulien - Hirsch Reisen
Cisterfliflo - heute fahrefl Sie auf die Murge, eifle steiflerfle Wüste vofl ... Natioflalpark der Alta Murgia eröfffl

Reisebericht Schottland geruhsam - Hirsch Reisen
01.09.2012 - Der Royal Palace beherbergt sozusagen die königlichen. Gemächer ... Palace of Holyrood House oder Holyroo

Vielen Dank für Ihr Interesse! Auf den folgenden Seiten finden Sie die genaue Beschreibung des Reiseverlaufs, der Reiseleistungen und den von Ihnen ausgewählten Reisetermin. Bitte beachten Sie, dass es kurzfristig zu kleineren Programmänderungen kommen kann, die den Gesamtzuschnitt der Reise jedoch nicht beeinträchtigen. Hirsch Reisen ist bekannt für die erstklassige Qualität seiner Angebote. Alle Reisen sind perfekt organisiert und lassen Sie Ihr Reiseziel in seiner ganzen Schönheit entdecken, sei es ein Land eine Stadt oder der Weg an sich. Besonderen Wert legen wir auf qualifizierte Reiseleitung, die sowohl ein nachhaltiges Reiseerlebnis bewirkt als auch Ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht. Für Fragen zu Ihrer Wunschreise stehen wir selbstverständlich persönlich zur Verfügung. Sie erreichen unsere Experten telefonisch unter 0721-18 11 18 (Montag – Freitag von 9.00 bis 18.00 Uhr, samstags von 9.00 bis 13.00 Uhr). Für dieses Angebot gelten die Reisebedingungen von Hirsch Reisen. Diese finden Sie auf den hinteren Seiten in unserem Jahreskatalog oder Sie können sie direkt über diesen Link auf unserer Homepage abrufen http://www.hirschreisen.de/informationen/produktinformationen/reisebedingungen Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und wünschen noch viele interessante Anregungen bei Ihrer Reiseplanung!

Mit besten Grüßen aus Karlsruhe Ihr Hirsch Reisen Team

bitte weiter blättern >

Hausanschrift: Erbprinzenstr. 31 am Ludwigsplatz 76133 Karlsruhe

Telefon: 07 21/18 11 18 Telefax: 07 21/18 11 50 www.hirschreisen.de [email protected]

Sitz Karlsruhe HRB 102392 Amtsgericht Mannheim Geschäftsführer: Mathias Hirsch, Andreas Hirsch

BW Bank Karlsruhe Kto. 7495501454 ∙ BLZ 600 501 01 Postbank Karlsruhe Kto.770-33-756 ∙ BLZ 660 100 75

USt.-IdNr.: DE 173028990 IBAN: DE20600501017495501454 SWIFT/BIC SOLADEST

Tunesien - Studienreise - 11 Tage

Leistungen:

Erinnerungsorte der „Tunisreise" Karthago - Ruinen der antiken Handelsmetropole Tozeur - Oase am Rande der Salzwüste Vor 100 Jahren, im April 1914, brachen die drei Maler August Macke, Paul Klee und Louis Moilliet zu ihrer legendären „Tunisreise" auf: „Es sollte eine richtige Studienfahrt werden, wo einer den anderen anregt", schrieb Klee vorab - und es wurde zu einer Sternstunde der Malerei! Fasziniert von Luxus und Sinnlichkeit des Orients, überwältigt von Licht und Farben, erfuhren die Maler eine Erneuerung ihrer Kunst. In Hunderten von Zeichnungen und Aquarellen hielten sie bunte Straßenszenen von Tunis, Sidi Bou Said oder Hammamet fest. Auch 100 Jahre später kann man diese Faszination erleben: etwa angesichts der unzähligen kulturellen Sehenswürdigkeiten des Landes, das Berber und Phönizier, Römer, Araber und Franzosen prägten. Die Ruinen Karthagos, die heilige Stadt Kairouan und malerische Medinas zeugen davon. Ebenso eindrucksvoll und kontrastreich ist die Landschaft mit Traumstränden, den Schluchten des Atlas und der Wüste mit ihren Oasenstädten und Hainen voller Dattelpalmen.

- Flughafentransfers - Flüge mit TUNISAIR von Frankfurt nach Tunis und zurück - Flugsteuern und Sicherheitsgebühren - Rundfahrten in einem landesüblichen Reisebus mit Klimaanlage - Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung - 10 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC - Halbpension (Abendessen, Frühstücksbuffet) - Gruppentrinkgelder in den Hotels - Eintrittsgelder - Lokale Führer Zur Einreise benötigen deutsche Staatsbürger einen mindestens6 Monate über das Reiseende hinaus gültigen Reisepass.

1. Tag: Auf nach Tunesien Karlsruhe Abfahrt 8.30 Uhr - Transfer über Mannheim nach Frankfurt - Flug mit TUNISAIR nach Tunis. Fahrt nach Sidi Bou Said, hoch über dem Meer am Cap Karthago. Der hübsche Ort mit maurischen Häusern und ansteigenden Gässchen entwickelte sich im 19. Jh. zur Künstlerkolonie. Hier hielten sich auch die befreundeten Maler Macke, Klee und Moilliet auf. Sie besuchen das Musée du Baron D'Erlanger. Der Palast, in dem der Bankierssohn die Künstler empfing, ist heute ein Zentrum der arabischen Musik. Dann beziehen Sie Ihr Hotel in Gammarth, einem Villenvorort von Tunis mit schönen Stränden. 2. Tag: Karthago - sagenumwobene Großmacht Tunis - das Bardo-Museum, das bedeutendste archäo-logische Museum Nordafrikas im einstigen Harem der Bey-Residenz, gibt einen ausgezeichneten Überblick über die tunesische Geschichte und Kultur. Einzigartig ist die Sammlung römischer Mosaiken. Am Nachmittag erkunden Sie die Ruinen von Karthago, die heute im reizvollen Villenvorort verstreut liegen. Fahrt zum markanten Byrsa-Hügel, von der Kathedrale St. Louis beherrscht. Sie spazieren zum Tophet, der punischen Kult- und Begräbnisstätte, sehen die punischenHäfen und genießen von den Überresten der luxuriösen Antoninus-Thermen den Blick aufs tiefblaue Meer. 3. Tag: Numidierfestung und Römervillen Tunis - Fahrt ins nördliche Landesinnere. Über das andalusisch geprägte Örtchen Testour erreichen Sie Dougga. Das antike Thogga ist nicht nur die umfang-reichste römische Ausgrabung, sondern auch die besterhaltene Römerstadt Tunesiens (UNESCO-Weltkulturerbe). Vom Halbrund des Theaters kann man die eindrucksvoll gelegene Ausgrabungsstätte gut überblicken. Das hervorragend erhaltene Kapitol, Tempel, Triumphbogen und Wohnhäuser mit Mosaiken vermitteln ein lebendiges Bild der antiken Stadt. Vom gemeinsamen Picknick gestärkt geht es ins malerische Le Kef („Felsen"), eine weiße Stadt, die sich an einen langen Felsen schmiegt. Von der Kasbah über der Stadt genießen Sie die grandiose Aussicht, bevor Sie sich der byzantinischen Basilika und dem Mausoleum des Heiligen Sidi Bou Makhlouf widmen und im Musée des Arts et Traditions

Hausanschrift: Erbprinzenstr. 31 am Ludwigsplatz 76133 Karlsruhe

Telefon: 07 21/18 11 18 Telefax: 07 21/18 11 50 www.hirschreisen.de [email protected]

Sitz Karlsruhe HRB 102392 Amtsgericht Mannheim Geschäftsführer: Mathias Hirsch, Andreas Hirsch

BW Bank Karlsruhe Kto. 7495501454 ∙ BLZ 600 501 01 Postbank Karlsruhe Kto.770-33-756 ∙ BLZ 660 100 75

USt.-IdNr.: DE 173028990 IBAN: DE20600501017495501454 SWIFT/BIC SOLADEST

Populaires Einblicke in die traditionelle Lebensweise der Berber erhalten. 4. Tag: Die Wiege des Islam Le Kef - Fahrt ins römische Mactaris. Zahlreiche Monumente erinnern an die antike Handelsstadt, u.a. eine der besterhaltenen Thermen Nordafrikas. Danach geht es nach Kairouan. Arabische Reiterheere errichteten im 7. Jh. die Stadt im Steppenland, die zur arabischen Hauptstadt aufstieg und bis heute das geistig-religiöse Zentrum des Landes ist. In der Barbiermoschee (Zaouia Sidi Dahab) beeindrucken die leuchtend bun-ten Fayencen und Stuckornamente. Viel besuchtes Pilgerziel ist die Große Moschee (Sidi Djama Sidi Oqba), die älteste Tunesiens. In der Medina begeistert die Vielfalt der Hausfassaden und verzierten Türen. Auch Macke und Klee haben sich hier inspirieren lassen. 5. Tag: Stadt in der Wüste Kairouan - erste Station ist Sbeitla (Sufetula), die Stadt mit dem berühmten Mosaiktaufbecken des Vitalis. Auf der Weiterfahrt in den Süden legen Sie in Gafsa, das für seine römischen Bäder bekannt ist, Mittagsrast ein. Heutiges Ziel ist Tozeur, die größte Oase des Maghreb. Das „Tor zur Wüste" fasziniert vor allem durch Schönheit und Fruchtbarkeit seiner Palmenhaine. In den verwinkelten Altstadtgassen sind zahlreiche Lehmziegelfassaden mit reizvollen geometrischen Mustern geschmückt. 6. Tag: Palmenhaine und Atlasgebirge Tozeur - Spaziergang durch die Oase mit 200.000 Dattelpalmen der besten Sorte Deglet Nour. Sie besuchen den botanischen Garten Jardin du Paradis, der sei-nen Namen zu Recht trägt! Ein Ausflug führt Sie in die Schluchten von Tamerza, Chbika und Midès im grandiosen Atlasgebirge. Sie begeistern mit beeindru-ckender Felsszenerie und spektakulären Bergoasen. 7. Tag: Wüstenschiffe und Wohnhöhlen Tozeur - Fahrt durch die Salzwüste des Schott El Jerid nach Douz mit seiner schönen Lehmarchitektur. Testen Sie bei einem Kamelritt, wie sattelfest Sie sind! Nach der Mittagspause geht es nach Matmata, wo Sie einen Blick in eine typische Wohnhöhle werfen, die hier vor Jahrhunderten in den Lehmboden gegraben wurde. 8. Tag: Römisches Amphitheater Matmata - der kleine Ort El Djem überrascht mit dem drittgrößten Amphitheater der römischen Epoche: fast so groß wie das Kolosseum in Rom, aber ungleich besser erhalten. Im Archäologischen Museum beeindrucken prächtige Mosaiken. Über die geschichtsträchtige Festungsstadt Sousse (Bes. der Medina) fahren Sie nach Hammamet, einem Ferienzentrum mit hübscher Medina und feinsandigen Stränden. Auch Klee und Macke haben diesen Ort besucht. 9. Tag: Halbinsel Cap Bon Hammamet - Sie fahren über die fruchtbare Halbinsel Cap Bon, den „Garten Tunesiens", wo schon die Römer Oliven, Wein und Zitrusfrüchte anbauten. Das Provinzstädtchen Nabeul ist bekannt für die bunte Keramik, die überall feilgeboten wird. Im punischen Kerkouane Bes. der Ausgrabungen aus dem 6. und 4. Jh. v. Chr. Nach einem Halt im Kurort Korbous Weiterfahrt nach Tunis. 10. Tag: Das pralle Leben in Tunis Tunis - nach einem Spaziergang im Belvedere-Park lernen Sie die Medina von Tunis kennen, die unter UNESCO-Schutz steht: die riesige Ez Zitouna-Moschee (Außenbes.), das islamische

Hausanschrift: Erbprinzenstr. 31 am Ludwigsplatz 76133 Karlsruhe

Telefon: 07 21/18 11 18 Telefax: 07 21/18 11 50 www.hirschreisen.de [email protected]

Sitz Karlsruhe HRB 102392 Amtsgericht Mannheim Geschäftsführer: Mathias Hirsch, Andreas Hirsch

BW Bank Karlsruhe Kto. 7495501454 ∙ BLZ 600 501 01 Postbank Karlsruhe Kto.770-33-756 ∙ BLZ 660 100 75

USt.-IdNr.: DE 173028990 IBAN: DE20600501017495501454 SWIFT/BIC SOLADEST

Kolleg Medersa Slimaniay und das Gassengewirr der Souks. Der Spaziergang führt Sie auch zu den Orten, die Macke, Klee und Moilliet vor 100 Jahren in Zeichnungen und Aquarellen festgehalten haben. Zum Abschiedsessen sind Sie in ein typisches Restaurant in der Medina eingeladen. 11. Tag: Abschied von Nordafrika Tunis - am frühen Morgen Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt - Transfer über Mannheim nach Karlsruhe (Ankunft ca. 13.30 Uhr). Reiseleitung: Christoph Seemann

Hausanschrift: Erbprinzenstr. 31 am Ludwigsplatz 76133 Karlsruhe Powered by TCPDF (www.tcpdf.org)

Telefon: 07 21/18 11 18 Telefax: 07 21/18 11 50 www.hirschreisen.de [email protected]

Sitz Karlsruhe HRB 102392 Amtsgericht Mannheim Geschäftsführer: Mathias Hirsch, Andreas Hirsch

BW Bank Karlsruhe Kto. 7495501454 ∙ BLZ 600 501 01 Postbank Karlsruhe Kto.770-33-756 ∙ BLZ 660 100 75

USt.-IdNr.: DE 173028990 IBAN: DE20600501017495501454 SWIFT/BIC SOLADEST